Besser Laufen: Mit neuen Laufkursen in ganz Deutschland

Du hast dir beim Laufen ein Ziel gesetzt, weißt aber noch nicht, wie du es erreichen kannst? Dann solltest du dir mal das neue Angebot von Laufcampus anschauen. In vielen deutschen Städten und Regionen bietet das von dem renommierten Lauftrainer Andreas Butz geführte Unternehmen jetzt Laufkurse an, in denen du von top ausgebildeten Trainer zu festen, wöchentlichen Terminen Schritt für Schritt an dein Ziel herangeführt wirst.

2017_09_04_laufcampus_laufkurse_2

Viel mehr als nur Laufen

Thematisch richten sich diese Laufkurse an Einsteiger, die zum ersten Mal zehn Kilometer am Stück laufen wollen, aber auch an Läufer, die sich die Halbmarathon-Distanz vorgenommen haben, die einfach besser und athletischer werden wollen oder die an ihrer Lauftechnik feilen wollen. Zu jedem Kurs gehören zwischen zehn und zwölf Terminen, an denen sich die Teilnehmer mit ihrem Coach treffen und laufen, aber auch jede Menge Tipps und Trainingspläne für den Rest der Woche erhalten. Die Teilnahme an den Kursen kostet pro Übungseinheit um die zehn Euro pro Person.

Das ambitionierte Ziel von Laufcampus: Bis 2022 soll es 300 Laufkurse dieser Art in ganz Deutschland geben – sowohl für Laufanfänger wie auch für ambitionierte Läufer wird es spezielle Angebote geben. Laufcampus hat seit 2010 circa 300 selbstständige Lauftrainer ausgebildet, die ihre Erfahrung in den Laufkursen an Läufer weitergeben werden. „Da war es nur logisch, dass wir für diese Lauftrainer und unsere große Fangemeinde mit den Laufcampus Laufkursen ein gemeinsames Angebot schaffen“, sagt Laufcampus-Gründer Andreas Butz.

Geführte Laufkurse in vielen Regionen Europas

Das Angebot von Laufcampus

Geführte Laufkurse in vielen Regionen Europas

Die Laufcampus-Methode zählt zu den erfolgreichsten Trainings für Läufer. Nachzulesen in zahlreichen Trainingsplänen und Büchern. Jetzt bietet Laufcampus mit Hilfe seines großen Trainernetzwerkes auch geführte Laufkurse nach der Laufcampus-Methode in vielen Regionen Europas an.

mehr erfahren

Laufcampus versteht seine aktuell fünf kostenpflichtige Laufkurskonzepte als Ergänzung zu den kostenlosen Lauftreff-Angeboten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Dieser hat bereits Anfang der 1970er-Jahre mit den Lauftreffs die Grundlage für den Laufboom gelegt, in dessen Nährboden auch Angebote wie die von Laufcampus entstehen konnten.

Doch während es bei den Lauftreffs in Tradition der Trimm-Trab-Bewegung um das Laufen an sich in geht, haben die Laufcampus-Laufkurse immer ein sportliches Ziel. Daher erhalten alle Teilnehmer auch zu Beginn aller Kurse einen Trainingsplan, der nicht nur das Kursprogramm zeigt, sondern auch zu mindestens zwei weiteren Laufeinheiten pro Woche animieren soll.

Gestartet wird ab Oktober in 15 Regionen Deutschlands, sowie einmal in Luxemburg und zweimal in der Schweiz. Ab Januar 2018 gehen die Laufcampus-Macher bereits von 40 Standorten aus, das Fernziel sind 300 Laufcampus-Laufkursstandorte bis 2022.