Laufschuh im Test
Der Zinal von Hoka One One

Der Hoka One One ist ein leichter Trailschuh für flotten Läufe über Stock und Stein. Durch seine Leichtigkeit und Agilität ist er primär für die kürzeren Trailruns konzipiert.

Das zeichnet den Zinal von Hoka One One aus

Das Rennen Sierre Zinal ist ein Mythos in der Trailrunning-Szene. Dass Hoka One One seine neue „Trail-Waffe“ nach diesem berühmten Rennen benannt hat, ist ein Fingerzeig, wofür dieser Trailschuh steht. Der Zinal ist ein wendiger Trailrunning-Schuh für etwas kürzere Strecken, der dir im Gelände Tempo und Agilität vermittelt. Er erinnert an das Straßenmodell Mach 4, das ebenfalls moderaten Komfort und Schnelligkeit in sich vereint. Der Zinal besteht aus recyceltem Garn, hat ein puristisches Mesh-Obermaterial und ist zum Schutz vor Geröll mit einer eingenähten Lasche ausgestattet.

Die Daten des Hoka One One Zinal auf einen Blick

für unbefestigte, weiche Böden geeignet
für unbefestigte, harte Böden geeignet
komfortable Dämpfung
führt den Fuß moderat bis zum Abdruck
erlaubt ein flottes Lauftempo
sehr reaktiver Laufschuh
Preis: 130,00 Euro | Gewicht: 242 g (Mustergröße) | Sprengung: 4 mm

Für wen ist der Zinal von Hoka One One geeignet?

Für Trails jenseits der 3-Stunden-Marke macht dieser Schuh richtig viel Spaß. Er verzichtet auf allzu viel Schutz, ist dafür superleicht.