Perfektes Equipment finden
Im Test: Der neue LunarEpic Flyknit von Nike

| Redaktion laufen.de | Fotos: Nike
Der LunarEpic Flyknit ist die neueste Laufschuh-Kreation von Nike. Wir haben den Schuh mit dem sich an den Knöchel anschmiegenden Kragen intensiv getestet

Ein Laufgefühl wie auf weichem, federndem Waldboden – egal auf welchem Untergrund du grade unterwegs bist. Und dazu eine überragende Passform durch eine strumpfähnliche Verlängerung des Schaftes, die über den Knöchel reicht. Das verspricht der LunarEpic Flyknit von Nike. Wir haben den brandneuen Laufschuh getestet.

Atemberaubende Präsentation in Berlin

2016_03_18_nike_lunarepicflyknit_präsentation

Vor zwei Wochen hat Nike in Berlin einen Laufschuh der Welt-Öffentlichkeit präsentiert, der ganz anders ist als das meiste, was wir in den vergangenen Jahren so an den Füßen hatten. Mit dem LunarEpic Flyknit bringt der größte Sportartikel-Hersteller der Welt einen Fußball-Trend in die Running-Szene: Das brandneue Modell hat einen Kragen, der über den Knöchel geht. Er ist vom Fußballschuh „Nike Magista“ inspiriert und soll jetzt auch Läufern die überragende Passform bieten, die Fußballer schon länger lieben gelernt haben.

Das gesamte Obermaterial des Schuhs ist in einem Stück hergestellt – das Flyknit-Material kommt ganz ohne Nähte aus. Es wird so gewebt, dass genau die Materialeigenschaften entstehen, die der Fuß an den verschiedenen Stellen braucht. Ein sehr leicht dehnbares Material am neuen Kragen, das sich perfekt an den Knöchel anschmiegt und den Einstieg in den Schuh ganz leicht macht. Besonders atmungsaktiv ist der Schuh an den Stellen, wo beim Laufen viel Wärme entsteht. Wo der Fuß Unterstützung und Schutz braucht, ist das Material dagegen fest und sehr strapazierfähig. Einen großen Beitrag zur Passform liefert auch die Flywire-Technologie. Die Fäden sind in das Obermaterial eingewebt und bilden die Ösen für die Schnürsenkel. So passt der Läufer bei jedem Schnüren den Schuh exakt an seinen Mittelfuß an.

Aber bei der Passform hören die Innovationen des LunarEpic Flyknit noch lange nicht auf. Das erklärt Phil McCartney, der als Vizechef bei Nike alle Produkte für Läufer verantwortet, gegenüber laufen.de: „Als wir vor 18 Monaten mit der Entwicklung des Schuhs begonnen haben, war es unser Ziel, eine Sohle zu kreieren, die dem Läufer auf jedem Untergrund das Gefühl gibt, er liefe auf federndem Waldboden - bedeckt mit Fichten-, Tannen- oder Kiefernnadeln. Nach solch einem Untergrund suchen ja seit Jahrzehnten Läufer in aller Welt.“

Die Suche soll jetzt ein Ende haben, das verspricht Nike. Dafür haben die Ingenieure und Designer im Hauptquartier des größten Sportartikelherstellers der Welt in Portland (US-Bundesstaat Oregon) für den LunarEpic Flyknit eine komplett neue Sohlenkonstruktion entwickelt. Mit der Dual-Injection-Technologie werden durch Hitze - statt dem üblichen Klebstoff - zwei Schaumstoffschichten zu einem Stück verschmolzen. Dann schneiden Laserstrahlen Lamellen in die Mittelsohle. Eine Außensohle aus hartem Gummi sucht man beim LunarEpic Flyknit vergeblich. Für den Kontakt zum Untergrund sorgt das gleiche Material, das auch in der Zwischensohle zum Einsatz kommt.

2016_03_18_nike_lunarepicflyknit_test
Uns hat der Schuh auf Anhieb begeistert. Empfehlen können wir ihn aber vor allem Läufern mit einer neutralen Abrollbewegung, die nicht untrainiert sind und nicht zu schwer sind. Wer noch ein paar Kilo zu viel mit sich rumschleppt und beim Laufen im Sprunggelenk stark nach innen abknickt (Überpronation), sollte eher zu einem traditionelleren Schuh greifen, der ihm mehr Stabilität und Unterstützung bietet.
LunarEpic Flyknit

Nike

LunarEpic Flyknit

Der Nike LunarEpic Flyknit verkörpert ein neues, revolutionäres Schuhkonzept, das sich durch eine sockenähnliche Passform, ein geschmeidiges Laufgefühl und extrem weichen Tragekomfort auszeichnet. Der Schuh ist vielseitig einsetzbar und eignet sich gleichermaßen für lange und kurze Distanzen sowie für hohes und gemäßigtes Tempo.

180,00 €

mehr erfahren