Perfektes Equipment finden
Im Test: Der neue Nike Zoom Elite

| Christian Ermert I Fotos: Hersteller
Wir haben den neuen Nike-Schuh für schnellere Läufe ausgiebig getestet. Unser Ergebnis: sehr gut für den Nike Zoom Elite 8.

Dieser Laufsommer wird heiß. Und wir haben für dich brandneue Laufschuhe intensiv getestet, mit denen du dein Training noch mehr genießen wirst. Hier: Der Nike Zoom Elite 8, der ab sofort im Handel erhältlich ist.

Fa15_BSTY_Elite8_M_Pair_039_freisteller

Nike hat für 2015 den „Summer of Speed“ ausgerufen. Die achte Auflage des Zoom Elite ist der ideale Begleiter für alle, die schneller werden wollen.

Gesamteindruck

Im Vergleich zu seinem Vorgänger-Modell ist der Nike Zoom Elite 8 noch einmal leichter geworden. Nur rund 260 Gramm bringt er in Größe US9 auf die Waage. Das ist den Nike-Designern gelungen, indem sie neues Flymesh einsetzen. So konnte beim Obermaterial eine komplette Schicht weggelassen werden. Der ganze Schuh wurde auf das Nötigste reduziert, ohne dass der Läufer beim Komfort Einbußen hinnehmen muss. Der Zoom Elite 8 zählt zu den besten Leichtgewichts-Trainingsschuhen für Läufer, die ihre neutrale Abrollbewegung mit dem Aufsatz des Mittelfußes beginnen. Die Außensohle mit dem bewährten Waffelprofil gibt guten Halt auf Asphalt und Parkwegen.

Hier kannst du den Nike Zoom Elite 8 direkt für 130 Euro bestellen.

So hat Nike den neuen Zoom Elite der Presse präsentiert

Empfohlenes Video zu diesem Artikel

Hier findest du ein externes Video von YouTube, das diesen Artikel ergänzt. Du kannst es dir mit einem Klick anzeigen lassen und es wieder ausblenden.

Indem ich mir das Video anzeigen lasse, erkläre ich mich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an die Plattform YouTube übertragen werden können. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Passform

Besser geht‘s nicht. Die Flywire-Technologie sorgt im Verbund mit dem aus einem Stück gewebten Flymesh-Obermaterial dafür, dass der Zoom Elite sitzt wie eine zweite Haut. Die Flywire-Kabel an den Seiten werden mit der Schnürung enger gezogen, der Schuh passt sich dem Fuß an und gibt Halt, ohne dass man ihn groß spürt. So soll ein Laufschuh sitzen.

Design

Das von uns geteteste Modell in orange-schwarz mit grünen Details überzeugt optisch auf der ganzen Linie. Wie eigentlich alle Nike-Modelle der jüngeren Vergangenheit, was sicher jede Menge zum Erfolg der Laufschuhe des größten Sportartikel-Herstellers der Welt beiträgt. Nike-Laufschuhe machen meistens auch als Sneaker eine extrem gute Figur. Manch einem sind sie sogar zu schade, um sie im täglichen Training zu tragen. Gibt‘s natürlich auch in anderen Farben.

Laufgefühl

Eigentlich ist der Nike Zoom Elite ja für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Wir sind mit ihm aber öfter auch mal ganz gemütlich getrabt. Mit der Erkenntnis: Geht auch sehr gut, obwohl der Schuh einen dabei schon auf den Mittel- und Vorfuß zwingt. Mehr Spaß macht es natürlich, ihn bei den schnelleren Läufen einzusetzen, wo er seine Stärken optimal ausspielen kann: Die Zoom Air Einheit im Vorfuß ermöglicht eine reaktionsfreudige Dämpfung, die dem Läufer viel Energie zurückgibt. Die niedrigere Sprengung sorgt für ein flachprofiliges und dynamisches Laufgefühl.

Technologien

Vor mittlerweile 20 Jahren hat Nike die Dämpfung in Laufschuhen mit Air Zoom revolutioniert. Und seitdem wird die Technologie in Zusammenarbeit mit einigen der weltweit besten Läufer immer weiter optimiert. Das dynamische Laufgefühl der Zoom Air-Dämpfung wird durch unter Spannung stehende, dehnbare Fasern erzeugt, die in die druckluftgefüllten Nike Air Einheiten eingewebt sind. Beim Fußaufsatz werden diese Fasern komprimiert und federn den Aufprall ab, um beim Fußanheben wieder dynamisch in ihren Ausgangszustand zurückzukehren, was einen explosiven Abdruck erlaubt. Das Ergebnis ist das zoomtypische dynamische und gleichzeitig komfortabel gedämpfte Laufgefühl.