Laufen für den Klimaschutz

| Gesponserter Beitrag

Ab sofort kannst du mit deinen Läufen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten: Lauf einfach bei einem offiziellen Wettkampf mit und spende deine absolvierten Kilometer an das Unternehmen Sauber Energie. Mit der Aktion will der Ökostrom-Anbieter auf jene Ziele aufmerksam machen, die bis 2030 beim Klimaschutz erreicht werden sollen. Dabei sollen insgesamt 2030 Laufkilometer zusammenkommen, für die das Unternehmen je einen Euro an ein Wiederaufforstungsprojekt im Naturpark Spessart spendet.

In den vergangenen Wochen haben bereits zahlreiche Läuferinnen und Läufer ihre gelaufenen Kilometer gespendet, um gemeinsam mit dem Ökostrom-Anbieter Sauber Energie auf die Klimaziele der EU für das Jahr 2020 aufmerksam zu machen. Für jeden der 2020 gelaufenen Kilometer hat das Unternehmen nun einen Euro an ein Wiederaufforstungsprojekt gespendet. Jetzt geht der Blick auf die Klimaziele für das Jahr 2030.

Kilometer sammeln für den Klimaschutz

Sauber Energie sucht weitere motivierte Teilnehmer, die sich auf sportliche Art und Weise für den Klimaschutz engagieren und ihre Kilometer spenden. Mitmachen ist ganz einfach: Für jeden Kilometer, den du bei einem offiziellen Lauf bis 31. Dezember 2018 absolvierst und meldest, spendet das Unternehmen einen Euro für ein Waldprojekt im Naturpark Spessart.

Und so geht’s: Lade hier ein Bild von dir hoch, auf dem deine Startnummer gut zu erkennen ist und trage deine Kilometer ein. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich an einem Gewinnspiel teilnehmen und eines von drei Paaren hochwertiger Barfußlaufschuhe gewinnen. Sobald 2030 Kilometer erreicht sind, wird Sauber Energie auch diesen Betrag dem Bergwaldprojekt e.V. spenden - dem Wald und dem Klimaschutz zuliebe.

„Mit Energie anpacken“

Der 2010 gegründete Ökostrom-Anbieter Sauber Energie steht für ein nachhaltiges Engagement für den Klimaschutz, das weit über die Ökoenergie hinausreicht. In zahlreichen Aktionen bietet das Unternehmen die Möglichkeit, mit kleinen Schritten Großes für den Klimaschutz zu erreichen. Unter der Leitidee „Mit Energie anpacken“ ist Sauber Energie Initiator und Motivator verschiedenster Aktionen für eine lebenswerte Umwelt und eine zukunftstaugliche Energieversorgung.

Außerdem fördert das Kölner Unternehmen seit 2016 regionale Waldaufforstungsprojekte in Deutschland über den Verein Bergwaldprojekt. Das Ziel ist der langfristige Erhalt unserer heimischen Wälder, die als artenreiche Ökosysteme die Basis für einen effektiven Klimaschutz darstellen.

Große Defizite bei Klimaschutzzielen

Mit der neuen Initiative will Sauber Energie nun ein weiteres Zeichen setzten und kurz vor der UN-Klimakonferenz Anfang Dezember im polnischen Katowice zeigen, dass die Klimaziele noch zu erreichen sind. Drei Jahre nach der Verabschiedung des Pariser Klimaschutzvertrags sollen auf der Konferenz die Klimaschutzpläne der Länder in Einklang gebracht werden. Denn zahlreiche Länder, darunter auch Deutschland, verfehlen ihre selbst gesteckten Ziele deutlich.

Das nächste deutsche Klimaschutzziel ist für das Jahr 2020 festgeschrieben: Laut Klimaschutzplan der Bundesregierung sollen die Treibhausgas-Emissionen um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 gesenkt werden. Das bedeutet die Emissionen sollten 2020 bei maximal 751 Millionen Tonnen liegen. Schätzungen des Umweltbundesamtes zufolge lagen die Treibhausgas-Emissionen im Jahr 2017 in Deutschland bei rund 905 Millionen Tonnen und 2016 bei 909 Millionen Tonnen. Weit entfernt von der Vorgabe der Bundesregierung.

Damit wir aber auch in Zukunft durch einen gesunden Wald laufen können, werde jetzt zum Klimaschützer und spende deine Laufkilometer an Sauber Energie.

Zurück