Gewinnen und testen: Hol dir die Vantage-Laufuhr von Polar!

| Text: Christian Ermert | Fotos und Videos: Hersteller

Mit der Vantage V und der Vantage M hat Polar zwei neue GPS-Trainingscomputer mit Pulsmessung am Handgelenk entwickelt, die über innovative Technologien verfügen, mit denen du laut Hersteller dein Training noch besser analysieren kannst. Jetzt wollen wir von vier Mitgliedern der laufen.de-Community wissen, ob die beiden Modelle wirklich halten, was Polar verspricht. Wir verlosen je zwei Polar Vantage V und Vantage M im Gesamtwert von über 1500 Euro. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme: Du musst bereit sein, nach der Testphase in einem kurzen Interview von deinen Erfahrungen mit deiner Uhr zu berichten. Und wir dürfen dann dein Statement in unserem Magazin LÄUFT. und auf laufen.de veröffentlichen.

Das können die neuen Vantage-Modelle von Polar

Beide Sportcomputer kommen in einem schlanken, zeitlosen Design daher. Pures Understatement. Denn im Gehäuse kommt brandneue Technik zum Einsatz. Zum einen wäre da die „Polar Precision Prime Sensor-Fusionstechnologie“ – hinter dem extrem sperrigen Namen verbirgt sich die nächste Generation der optischen Pulsmessung am Handgelenk.

360-Grad-Video: Die Polar Vantage M

Dabei wird die optische Pulsmessung mit einer Hautkontaktmessung kombiniert, um jegliche Bewegungsartefakte auszuschließen, die das Pulssignal stören und zu unzuverlässigen Messungen führen könnten. So soll die Multisport- und Triathlon-Uhr auch unter den anspruchsvollsten Bedingungen präzise den Puls messen, bei jeder körperlichen Verfassung und während der forderndsten Trainingseinheiten. Und egal, ob du läufst, schwimmst, Rad fährst oder andere Sportarten machst. Die Polar Vantage M mit dieser Technologie gibt es schon für 279,95 Euro.

360-Grad-Video: Die Polar Vantage V

Über die zweite große Polar-Innovation verfügt nur die teurere der beiden Uhren: Die Polar Vantage V (499,95 Euro) beurteilt deine Trainings- und Wettkampfleistungen nicht nur anhand der Herzfrequenz und der Laufgeschwindigkeit, sondern bezieht auch andere Parameter in die Messung ein. So sollen Sportler mit der Vantage V das optimale Gleichgewicht zwischen Training und Erholung finden.

„Training Load Pro“ nennt Polar das System, das Sportlern einen ganzheitlichen Überblick darüber liefern soll, wie Trainingseinheiten sich auf die verschiedenen Systeme des Körpers auswirken. „Training Load Pro“ gibt sowohl für das Herz-Kreislauf-System als auch für Muskulatur und Skelett das Belastungslevel des Trainings an. Die Berechnung erfolgt mit einem von Polar entwickelten Algorithmus und basiert auf GPS- und Barometerdaten. Die Uhr liefert dann einen numerischen Wert, textliches Feedback sowie eine optische Punkteskala, anhand du erkennen kannst, wie belastend das Training war und wie lange du zur Regeneration benötigst.

Zu gewinnen: Je zwei Polar Vantage V und M

Hier kannst du eine von vier Vantage-Laufuhren mit GPS und Pulsmessung am Handgelenk von Polar gewinnen. In der V-Version für 499,95 Euro bietet Polar mit der Innovation „Training Load Pro“ ein System an, mit dem Sportler das optimale Gleichgewicht zwischen Training und Erholung finden. Ebenfalls neu: Die „Polar Precision Prime Sensor-Fusionstechnologie“ – die nächste Generation der optischen Pulsmessung am Handgelenk, mit der die Herzfrequenz unter allen Trainingsbedingungen noch präziser ermittelt wird. Über diese Technologie verfügt sowol die V-Variante als auch die günstigere Vantage M für 279,95 Euro. Unter allen Teilnehmern verlosen wir je zwei Vantage M und Vantage V.

Gewinnspiel abgelaufen

Vielleicht bist du beim nächsten mal dabei.

An allen Gewinnspielen auf laufen.de können ausschließlich registrierte Mitglieder von laufen.de teilnehmen. Noch kein Mitglied? Dann registriere dich jetzt kostenlos! Einsendeschluss ist der 27. Januar 2019.

Zurück