Laufgenuss auf der Alm - Running Camp in Schladming

| Text und Fotos: Norbert Hensen

Mit laufen.de in die Berge Österreichs: Bei unseren Running Camps im Vier-Sterne-Superior-Hotel Schwaigerhof auf dem Hochplateau von Schladming-Rohrmoos erlebst du mit uns ein langes sportliches Wochenende.  Tolle Laufstrecken und perfekte Entspannung für Körper, Geist und Seele.

Ein bisschen Trailrunnung und viel Laufspaß

Durchs Tal plätschert ein Bach, gefüllt mit glasklarem Schmelzwasser. Oben am Berg ist es warm Ende Mai. Der Pfad entlang des kleinen Flusses weist uns den Weg. Wir laufen vorbei an blühenden Wiesen, den mächtigen Dachstein immer im Blick. Kühe grasen. Idylle pur. Dass der Weg leicht bergan steigt, merkt man kaum. „So gefällt mir das mit dem Trailrunning“, lacht Caro zufrieden.

Als sich die Gruppe am Tag zuvor im wunderschön gelegenen Sporthotel Schwaigerhof in Schladming getroffen hatte, war die Spannung groß. Der Begriff Trailrunning fiel – und Caro hatte jede Menge Respekt. „Wir laufen aber nicht 1000 Meter den Berg hoch, oder?“ Nein, das machen wir nicht. Ein paar Einblicke, was „richtiges“ Trailrunning über schmale Singletrails bergauf und bergab ausmacht, das bieten wir aber gerne. So wie gleich am ersten von vier Lauftagen auf der Planai.

Der knapp 1900 Meter hoch gelegene Hausberg von Schladming bietet oben eine Panoramarunde auf einem gut laufbaren Schotterweg. Der Ausblick: traumhaft! Und ein paar Meter echtes Trailrun-Feeling gibt es auf der Planai obendrauf. Helga und Jörg, die in der Nähe von Berlin leben, sind begeistert. „Das ist so schön hier oben, aber die dünne Höhenluft spürt man schon.“

Rauf ging es bequem mit der Seilbahn. Die Fahrt ist in der Sommercard inklusive, die jeder Teilnehmer unseres Camps beim Einchecken erhalten hat. Oben nutzen wir einen sanften Hang, um die richtige Technik beim Bergauf- und Bergablaufen zu erlernen. Die Videoaufzeichnung samt anschließender Analyse am Tag danach gehört natürlich dazu.

Nach knapp zwei Stunden sind wir wieder unten. Zwischen acht und 12 Kilometer haben die Teilnehmer absolviert. Knapp 250 Höhenmeter sind zusammengekommen. „Die hat man hier oben kaum gemerkt“, sagt Andrea, die eigentlich am „Wilden Kaiser“ in Österreich lebt und die Berge bestens kennt. „Aber wenn ich laufe, dann meistens flach. Bergab habe ich dann lieber Skier unter den Füßen“, lacht sie.

 

 

Kulinarische Highlights und perfekter Service

Die Gruppe aus 14 Teilnehmern findet sich schnell zusammen. Dass das Leistungsniveau etwas unterschiedlich ist – kein Problem. Carsten Eich, Chefcoach der Running Camps von laufen.de, kennt das. „Bei unseren Frühjahrscamps haben wir bis zu acht Coaches dabei, damit wir wirklich jeden Geschwindigkeitsbereich anbieten können“, sagt der deutsche Rekordler im Halbmarathon und 10 Kilometer Straßenlauf, „wenn es bergan geht, muss jeder sein eigenes Tempo finden. Da ist es wichtig, dass die stärkeren Läufer auch mal warten oder eben eine Extra-Schleife drehen.“

Das funktioniert prima, jeder genießt die wunderschöne Landschaft, wird sportlich gefordert – und kulinarisch verwöhnt. Ein vitales Fünf-Gänge-Menü im Wechsel mit einem Buffet lassen keine Wünsch offen. Das 4 Sterne Superior Hotel Schwaigerhof liegt in toller Panoramalage in Schladming Rohrmoos. Direkt am Rohrmooser Hochplateau mit Blick auf den legendären Dachstein. Ein Familienbetrieb, in dem jeder mitanpackt. Und die Chefs die besten Vorbilder sind und man in jeder Minute spürt, dass sie ihren Job lieben. „Hier hat jeder Mitarbeiter ein Lächeln auf den Lippen, das ist nicht gespielt – einen solchen Service habe ich selten erlebt“, sagt Helmut aus Wien.

 

Frühstück auf der Ursprungalm

Für unsere Gruppe stehen zwei Transporter bereit, wenn wir zum Lift fahren möchten. Der Chef begleitet die Gruppe auf dem E-Bike, damit wir eine neue, schöne Route entdecken können. Ganz zu schweigen vom sportlichen Angebot mit Außen-Schwimmbad, Naturteich, Kletterwand, Fitness-Studio mit modernsten Geräten und der nagelneuen Sporthalle, die wir für unsere Dehn- und Kräftigungsübungen nach dem Laufen nutzen können.

Zwei Läufe auf der Höhe und zwei Läufe im Tal – so war es der Plan. Aber was lässt sich in den Alpen schon perfekt planen. Das Wetter ist zwar auf unserer Seite, strahlend blauer Himmel, angenehm warme Temperaturen. Aber dann die Nachricht am Freitagabend: Der Weg hoch zur Ursprungalm ist nicht passierbar. Eine kleine Steinlawine versperrt die Durchfahrt. Dabei wollten wir doch am Samstag das Running Camp mit einem Lauf auf der Alm krönen. Gottlieb und Annemarie Stocker betreiben oben eine eigene Almhütte, die nur für Gäste vom Schwaigerhof geöffnet wird. Wir hatten uns so sehr auf die selbstgebackenen Krapfen gefreut. Auf einen sonnigen Nachmittag in der Bergwelt. Und dann das…

Aber Gottlieb Stocker wäre kein Hotelier mit Leib und Seele, wenn er nicht eine pragmatische Lösung parat hätte. „Wenn der Weg bis Samstagabend wieder geräumt ist, dann geht’s halt am Sonntag früh auf die Alm…“ Gesagt, getan. Unseren Abschlusslauf verlegen wir also auf die Ursprungalm. Oben angekommen wissen wir, warum die Kulisse einer Heidi-Verfilmung gedient hat. Wir reiben uns noch ein paar Mal die Augen, bevor wir den gut einen Kilometer langen Rundweg einschlagen. Nach vier bis acht Runden sind Annemarie und Gottlieb mit dem Frühstück fertig. Was die beiden in knapp einer Stunde gezaubert haben, verschlägt uns die Sprache. Aber wir wollen sowieso nur noch Staunen. Und genießen.

Vier-Sterne-Laufwochenende in Schladming

Fordere jetzt dein individuelles Angebot an!

Termin:
3. bis 7. Oktober (Mi. bis So.)

Kosten:
4 Nächte: ab € 599,- pro Person  im DZ
4 Nächte: ab € 711,- im Einbettzimmer
Verlängerungsnacht: im DZ ab € 105,- pro Person, im EZ € 133,- pro Person

Fordere dein individuelles Angebot an
laufen.de macht dir gern ein individuelles Angebot. Klicke einfach auf "mehr erfahren", fülle das Formular aus und du erhältst umgehend dein Angebot für ein unvergessliches verlängertes Wochenende in den Schladminger Bergen.

mehr erfahren

Dein Coach im Hotel Schwaigerhof: Carsten Eich

Dein Coach im Hotel Schwaigerhof: Carsten Eich

Carsten Eich war über viele Jahre der beste deutsche Straßenläufer. Seit 1993 hält er den deutschen Rekord im Halbmarathon. Heute ist er als Laufcoach tätig und veranstaltet die laufen.de-Running Camps, deren Programm sich sowohl an Einsteiger, Freizeit- und Gesundheitsläufer als auch an Wettkampfläufer richtet.

 

DAS ERWARTET DICH IM RUNNING CAMP MIT LAUFEN.DE UND CARSTEN EICH

  • aktive Erholung auf höchstem Niveau
  • Motivations- und Trainingstipps für das persönliche Lauftraining
  • Wohlfühlhotel mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, mittags Jause und Salatbuffet, hausgemachte Kuchen, Abendmenü sowie Verpflegung bei den Läufen
  • Sommercard (kostenlose Liftkarte)
  • 25 Meter Außenpool, Hallenbad, großer Spa-Bereich
  • Rundum-Programm mit Carsten Eich (deutscher Rekordler über 10 Kilometer und im Halbmarathon) und laufen.de-Geschäftsführer Norbert Hensen (Finisher Transalpine-Run 2017)
  • Video-Laufanalyse, Lauf-Techniktraining
  • Dehnung/Kräftigung inkl. Faszien-Training
  • Equipment-Tests (Laufuhren, Sportbrillen)

Zurück