Training & Pläne
Was Du Dir von Profis abschauen kannst: Dieter Baumann

| Redaktion laufen.de I Foto: Ulrich Metz
Dieter Baumann lief 1992 in Barcelona sensationell zu Olympiagold über 5000 Meter. Hier gibt er tolle Trainingstipps für Freizeitläufer.
Dieter Baumanns Olympiasieg 1992
©Imago
Das Besondere an diesem Tempolauf-Programm ist, dass man nie anhält. Im Gegenteil: Auch die 200 Meter zwischen den Belastungen werden nicht einfach getrabt, sondern es gibt eine Zeitvorgabe: Mehr als zwei Minuten blieben mir nicht zur Erholung. Was für Bahnläufer auch wichtig ist: Dadurch, dass sich bei der 500-Meter-Distanz und 200 Metern Trabpause auf einer 400-Meter-Runde Start und Ziel ständig verschieben, ist das Programm auch psychologisch schwieriger als beispielsweise ein Intervalltraining mit 400 Meter langen Belastungen. Denn wie heißt es so schön unter leistungsorientierten Läufern: 400er gehen immer.“

Hier noch einmal zum Genießen: "Baumann sieht die Lücke"

Empfohlenes Video zu diesem Artikel

Hier findest du ein externes Video von YouTube, das diesen Artikel ergänzt. Du kannst es dir mit einem Klick anzeigen lassen und es wieder ausblenden.

Indem ich mir das Video anzeigen lasse, erkläre ich mich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an die Plattform YouTube übertragen werden können. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.