Drinks für Läufer: So trotzt du jeder Grippe-Welle

Der Winter ist da - und damit auch die nächste Grippe-Welle. Damit dich keine Erkältung vom Training abhält, haben wir einige tolle Drinks für dich ausgesucht, die das Immunsystem stärken - und dich somit stark gegen jede Krankheitswelle machen. Und dazu schmecken sie auch noch echt lecker.

Erkaeltung
Winterzeit ist Erkältungszeit. Wichtig ist jetzt ein starkes Immunsystem.

„Erkältungen und grippale Infekte sind nicht nur eine Erscheinung zur Winterzeit. Sie treten in Wellen über das ganze Jahr auf, sogar im Sommer“, sagt der Ernährungswissenschaftler Markus Worringer. Verschont bleibt nur, wer angreifenden Viren und Bakterien ein starkes Immunsystem entgegenstellt. Treffen die Angreifer auf trockene Schleimhäute und ein geschwächtes Immunsystem, haben sie es einfach. “Bereits mit einfachen Maßnahmen und natürlichen Hausmitteln können wir den Kampf gegen Krankheitserreger gewinnen“, weiß der Experte. „Denn Vorbeugen ist besser als Leiden.“

Um gegen Erkältungen effektiv vorzugehen, sollten Sie vier Punkte beherzigen:
- Viel trinken (Früchte- und Kräutertee, Obst, Gemüse- und Pflanzensäfte)
- Häufiger raus an die frische Luft (auch bei schlechtem Wetter)
- Schleimhäute pflegen
- Auf ausreichende Raumluftfeuchte achten

Viel trinken verhindert das Austrocknen der Schleimhäute von innen. „Das ist besonders wichtig“, so Worringer, „mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag sind Pflicht.“ Der absolute Geheimtipp zur aktiven Stärkung der Abwehrkräfte ist Echinacea-Saft (erhältlich im Reformhaus). Der naturreine Heilpflanzensaft wird aus erntefrischem Sonnenhut, einer mit der Sonnenblume verwandten Pflanze, hergestellt. Schon die indianischen Ureinwohner Amerikas schwörten auf  die Heilkraft dieser Arzneipflanze. Sie verwendeten Sonnenhut (lat. Bez. Echinacea) ausschließlich in frischem Zustand. So profitierten sie von der vollständigen und unverfälschten Wirkung der Pflanze. Echinacea-Saft mobilisiert die Abwehrkräfte und kräftigt das Körpergewebe. Darin begründet sich die immunbiologische und somit vorbeugende Wirkung gegen Infektionskrankheiten. Von dem gesunden Presssaft sollte man täglich zweimal vor den Mahlzeiten 5 ml zu sich nehmen.

„Fruchtsäfte, möglichst in Verbindung mit Sauermilchprodukten, sind ebenfalls gut für unser Immunsystem“, so der Experte. „Acerola- und Sanddornsaft sind extrem reich an Vitamin C und anderen Vitaminen. Sauermilchprodukte wie Buttermilch und Joghurt enthalten wertvolle Milchsäurebakterien. Diese fördern die Darmflora und schaffen dadurch die Basis für ein starkes Immunsystem, das zu ca. 80 % vom Darm aus gesteuert wird.“ Zum Süßen sollte man am besten  Manuka-Honig nehmen, da dieser ebenfalls die Immunabwehr stärkt.

Ebenso wichtig fürs Immunsystem ist frische Luft. Besonders in kalten Jahreszeiten wird dadurch das Immunsystem stimuliert und trainiert. Und frische Luft tut den Schleimhäuten gut, die besonders im Winter in geheizten Räumen leiden. Die Schleimhäute von Mund, Nase und Rachen sind die Türsteher unseres Körpers. Sind sie gesund, haben Bakterien oder Viren weniger Chancen, überhaupt einzudringen. Für direkten Schutz der Nasenschleimhäute empfehlen sich Meersalz-Nasensprays. Experten raten darüber hinaus dringend, auf eine ausreichende Raum-Luftfeuchtigkeit zu achten, 60-80 % Luftfeuchte ist ideal. Empfehlenswert ist, mehrmals täglich mit weit geöffneten Fenstern zu lüften. So ersetzen Sie die trockene, sauerstoffarme Luft durch feuchte, sauerstoffreichere Luft. Pflanzen wie Zyperngras oder Papyruspflanzen nehmen viel Feuchtigkeit auf und geben sie auch an die Raumluft ab. Bei sehr trockenen Räumen helfen elektrische Luftbefeuchter oder Luftbefeuchter an den Heizkörpern.

Echinacea-Zitrus-Drink (vegan/für 1 Person)

Echinacea-Zitrus-Drink

Echinacea kräftigt die körpereigene Abwehr, insbesondere in den oberen Atemwegen sowie den ableitenden Harnwegen. Orangen- und Zitronensaft liefern viel Vitamin C, eines der wichtigsten Vitamine zur Unterstützung des Immunsystems. Echinacea-Saft gibt es im Reformhaus.

Zutaten:
1 EL Schoenenberger Echinaceasaft
3 frische Bio-Orangen
2 frische Bio-Zitronen

Die Orangen und eine Zitrone frisch auspressen. Einen Esslöffel Echinacea-Saft dazugeben. Die zweite Zitrone in Scheiben schneiden und alles in ein größeres Glas füllen. Mit Streifen aus Orangenschale garnieren.

115 kcal (481 kJ), 1,5 g Eiweiß, 0,5 g Fett,  21,1 g Kohlenhydrate

Sanddorn-Joghurt Vitaminsky (für 1 Person)

Sanddorn-Joghurt

Zutaten:
150 g Joghurt (3,5 % Fett)
100 ml roter Traubensaft
3 EL Sanddorn-Muttersaft
1 EL Schoenenberger Acerolasaft
1 TL Manuka-Honig (MGO 100+, Reformhaus oder von Neuseelandhaus.de)

Joghurt mit Traubensaft und Sanddorn- und Acerolasaft gut verrühren und mit Manuka-Honig süßen. Kühl servieren.

184 kcal (770 kJ), 5,7 g Eiweiß, 2,5 g Fett, 35,6 g Kohlenhydrate

Fitness-Special mit Sanddorn (für 1 Person)

Fitness-Special

Zutaten:
1 Orange
2 EL Sanddorn-Muttersaft (Reformhaus)
1 EL Schoenenberger Acerolasaft
150 ml Buttermilch
1 TL Haferkleie

Die Orange auspressen, den Saft mit Sanddorn- und Acerolasaft, Buttermilch und der Haferkleie verquirlen. Den Drink in ein großes Glas gießen und mit einem Orangenschnitz garnieren.

128 kcal (536 kJ), 7,6 g Eiweiß, 2,3 g Fett, 16,8 g Kohlenhydrate

Vitaminreiche Früchte
Sanddorn kann zwanzigmal mehr Vitamin C enthalten als Orangen und Zitronen. Damit zählen die gesunden Beeren weltweit zu den besten Vitamin C-Lieferanten. In der Volksheilkunde wird Sanddorn daher zur Stärkung des Immunsystems und zur Behandlung von Erkältungen einsetzt. Auch lassen sich Zahnfleischbluten und Frühjahrsmüdigkeit damit lindern. Stoffwechsel und Kreislauf werden durch die reichlich enthaltenen Flavonoide kräftig angekurbelt. Noch mehr Vitamin C enthält Acerolasaft (z. B. von Schoenenberger, erhältlich in Apotheken und Reformhäusern) Auch er kann sehr gut mit Joghurt oder Buttermilch gemischt werden und ist daher ideal für Drinks und Müslis.

Orange PickUp (vegan/für 1 Person)

Orange-PickUp

Zutaten:
150 ml Orangensaft
40 ml Schoenenberger Acerolasaft (Reformhaus und Apotheke)
10 ml Kokossirup
1 Prise Zimt

Den Orangensaft mit dem Acerolasaft mischen, mit Kokossirup süßen und mit Zimt abschmecken. Gut verquirlen und in einem Longdrink-Glas servieren.

99 kcal (414 kJ), 1,2 g Eiweiß, 0,4 g Fett, 21,3 g Kohlenhydrate