Lisa Hahner gibt beim Kapstadt-Marathon auf

Lisa Hahner ist bei ihrem ersten Marathonrennen seit den Olympischen Spielen 2016 in Rio nicht ins Ziel gekommen. Im südafrikanischen Kapstadt stand die 27-jährige Läuferin aus Gengenbach (Schwarzwald), die für Run2Sky startet, offenbar kurz vor einem Kollaps als sie knapp vor der 25-km-Marke aufgeben musste

Nach einem anfänglichen Rückstand hatte sie die Spitzengruppe wieder eingeholt und führte dann nach rund 15 Kilometern sogar die Gruppe an. Doch bald darauf lief nichts mehr für Lisa Hahner, die in Frankfurt 2015 mit 2:28:39 Stunden ihre Bestzeit rannte und dann in Rio bei Olympia Rang 82 belegte. „Das war nix. 21 Kilometer stark gefühlt, 3 Kilometer nicht mehr so leicht und dann wurde es plötzlich schwarz vor Augen und ich konnte meine Beine nicht mehr kontrollieren“, schrieb Lisa Hahner auf ihrer Facebookseite.

Ihre Zwillingsschwester Anna startet am kommenden Sonntag beim BMW Berlin-Marathon. Lisas Resultat muss aber nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen für Anna Hahner sein. Dass die Leistung der Zwillinge unterschiedlich sein kann, zeigte sich vor zwei Jahren. Damals war Anna in Berlin nicht über 2:30:19 hinaus gekommen und Lisa rannte einen Monat später in Frankfurt Bestzeit. Jetzt beträgt der Zeitabstand der Rennen allerdings nur eine Woche.

Beim Kapstadt-Marathon gab es am Sonntag äthiopische Sieger: Asefa Negewo siegte in 2:10:01 Stunden, seine Landsfrau Betelhem Moges lief 2:30:22.