Arne Gabius: Deutscher Rekord beim Frankfurt-Marathon

Arne Gabius ist in Frankfurt wie angekündigt deutschen Marathon-Rekord gerannt. Der 34-Jährige vom LT Haspa Hamburg belegte über die 42,195 Kilometer in 2:08:33 Stunden den vierten Platz. Damit unterbot er die Uralt-Bestmarke des Dresdners Jörg Peter aus dem Jahr 1988 um 14 Sekunden. Der Mediziner gewann auch den Titel des deutschen Meisters und blieb deutlich unter der Olympia-Norm von 2:12:15 Stunden für Rio de Janeiro 2016. Damit qualifizierte sich Gabius als erster Deutscher für die Sommerspiele. Das Rennen in Frankfurt gewann der Äthiopier Sisay Lemma Kasaye in 2:06:26 Stunden. Bei den Frauen verpasste Lisa Hahner vom Run2Sky-Team aus Gengenbach als Sechste die Olympia-Norm für Rio de Janeiro in inoffiziellen 2:28:39 Stunden nur um neun Sekunden. Sie sicherte sich aber den deutschen Meistertitel und verbesserte ihre Bestzeit um 1:28 Minuten. Hier kannst du unseren Live-Ticker nachlesen und findest die ersten Bilder aus Frankfurt.

Deutscher Meister: Arne Gabius jubelt über 2:08:33 Stunden

arne_ziel
Lauf Events günstiger buchen

Jetzt in unserem Finisher Club

Lauf Events günstiger buchen

In unserem Finisher Club buchen Läuferinnen und Läufer Lauf-Events günstiger. Mit Geld-zurück-Garantie im Krankheitsfall. Und einem Einkaufsgutschein unseres Partners Sport 2000. Das funktioniert ganz einfach mit der kostenlosen Mitgliedschaft. Noch mehr Vorteile hast du als Premium-Mitglied. Für nur 19,90 Euro im Jahr sparst du bei jeder Buchung eines Lauf-Events. Und zur Begrüßung schenken wir neuen Premium-Mitgliedern ein cooles Funktionsshirt und die aktuelle Ausgabe von laufen.de das Magazin!

19,90 €

mehr erfahren

Unser Live-Ticker: Das Rennen zum Nachlesen

12:40: Wir beenden unseren Live-Ticker. Im Laufe des Tages folgt hier eine große Bildergalerie mit den schönsten Bildern vom Frankfurt-Marathon

12:39: Auch Mona Stockhecke hat ein gutes Rennen gezeigt, auch wenn sie in 2:33:59 Stunden ihre persönliche Bestzeit um neun Sekunden verpasst hat. Sie hat Platz zwei bei den Deutschen Meisterschaften belegt.

12:33: Dass sie die Olympia-Norm so knapp verpasst hat, ist Lisa Hahner "grad egal". Hier ist erster Kommentar direkt nach dem Rennen: "ich freue mich so über die Bestzeit, jetzt wird die ganze Nacht gefeiert, wenn's noch geht." Dass sie den Großteil des Rennens mit einem Lächeln im Gesicht gelaufen ist, begründet sie so: "Wenn ich entspannt laufe, kann ich meine Leistung bringen."

12:30: 2:28:39 für Lisa Hahner, Platz sechs. Gekämpft bis zum Umfallen. Gänsehaut. Und doch die Norm um neun Sekunden verpasst. Wir sind sehr gespannt, ob das wirklich dazu führt, dass Lisa nicht für Rio nomniniert wird ...

12:25: Bei den Frauen hat Gulume Tollesa Chala aus Äthiopien in 2:23:12 Stunden gewonnen, im Spurt vor Dinknesh Mekasha Tefera, die zeitgleich ins Ziel in der Festhalle gelaufen ist. Lisa Hahner kämpft um die Norm.

12:21: Und das sagt Arne Gabius zu seinem Lauf: "Ich bin einfach nur froh, dass ich den deutschen Rekord habe. Jetzt wird gefeiert. Die zweite Hälfte hat sich gezogen wie Kaugunmmi, das war verdammt hart. Ich wusste zwar, dass ich nach dem Halbmarathon eine Minute Reserve zum Rekord hatte, aber so ein Puffer schmilzt ja im Marathon wie ein Eiswürfel in der Sonne. Den 13. und 14. Kilometer sind wir in 2:55 Minuten gelaufen, das ist ja Weltrekord-Tempo. Da habe ich gedacht: Jungs, was macht ihr da. Aber es war ja der Plan, auf der ersten Hälfte eine Zeit-Reserve aufzubauen und das habe ich geschafft."  

12:13: Die Festhalle tobt und feiert Arne Gabius. Wir warten auf Lisa Hahner und Mona Stockhecke, die bei 30 Kilometer beide auf Kurs Richtung Bestzeit waren. Lisa Hahner sogar mit guten Chancen auf die Olympianorm für Rio, die bei 2:28:30 Stunden steht.

12:09: 2:08:33! Deutscher Rekord! Er hat es geschafft! Herzlichen Glückwunsch, Arne Gabius!

12:07: Sisay Lemma heißt der Sieger des 34. Frankfurt-Marathon in 2:06:26 Stunden. Wir warten auf Arne!

12:04: Auch Arne Gabius ist an der 40-Kilometer-Marke, er darf nicht mehr als acht Sekunden verlieren, wenn er unter 2:08:47 Stunden bleiben will. Er läuft auf Rang vier!

12:02: Die drei Läufer starke Spitzengruppe hat die 40-Kilometer-Marke erreicht: Alfers Lagat, Kiplagat Lani Rutto (beide Kenia) und Sisay Lemma aus Äthiopien kämpfen um den Sieg, der in 2:06 weggehen wird.

11:59: Arne Gabius ist auf dem Weg zur 40-Kilometer-Marke, noch drei Kilometer. Er ist alleine und kämpft, schließt aber wieder zu einer kleinen Gruppe Afrikaner auf, das kann an der Stelle des Rennens noch mal beflügeln, zumal er Micah Kogo einholt, der als einer der Favoriten in das Rennen gegangen war. Er ist jetzt Sechster.

11:55: Lisa Hahner ist auch schon unter den Top Ten des Frankfurt-Marathon 2015! 30 Kilometer in 1:45:45 Stunden. Sie muss jetzt um die Olympianorm kämpfen, die bei 2:28:30 Stunden liegt, kann das aber schaffen. Go, Lisa, go!

11:51: Gewinnen wird Arne Gabius den Frankfurt-Marathon nicht, er kämpft sich zwar nach vorn und ist schon Neunter, hatte aber schon fast zwei Minuten Rückstand auf den Führenden Sisay Lemma. So wird Michael Fietz der bislang letzte Deutsche bleiben, der in Frankfurt gewonnen hat. Aber 1997 reichten ja auch noch 2:10:59 Stunden zum Sieg.

11:48: Jetzt muss Arne Gabius um den deutschen Rekord kämpfen. 35 Kilometer in 1:46:09 Stunden. Hochgerechnet gibt das 2:08:00 Stunden. Mehr als 46 Sekunden darf er jetzt auf den letzten sieben Kilometern nicht verlieren. Ein Hochspannungsmarathon!

11:42: Arne Gabius läuft mit schmerzverzerrtem Gesicht, überholt aber immer noch zurückfallende Läufer und hält seinen Rhythmus. Es schein, als könner er sich durch die Krise kämpfen. Zumal er nicht alleine ist, sondern noch einem anderen Läufer folgen kann.

11:38: Lisa Hahner hat 25 Kilometer absolviert. In 1:28:11, das deutet auf 2:28:50 hin und es rollt. "Sie sieht richtig stark, konzentriert, kraftvoll und super aus", kommentiert ihre Zwillingsschwester Anna, die das Rennen für den Hessischen Rundfunk auf dem Fahrrad begleitet.

11:36: Arne Gabius liegt eine Minute hinter den Äthiopier Sisay Lemma, der das Feld derzeit alleine anführt.

11:33: Die 30-Kilometer-Marke ist erreicht: 1:30:35. Arne Gabius ist ein wenig langsamer geworden, aber immer noch auf Kurs Richtung 2:07:30 Stunden. Er sieht nicht mehr so locker aus, im Gegenteil, er scheint Schmerzen in der Seite zu haben. Und es sind immer noch zwölf Kilometer ...

11:30: Arne Gabius läuft in einer Dreier-Gruppe auf die 30-Kilometer-Marke zu. Dort beginnt die Mainzer Landstraße und die vier Kilometer, die Arne Gabius im Vorfeld als die wichtigsten beschrieben hat. Hier hat er sich vor einem Jahr in einen Rausch gelaufen, der am Ende zu einem superstarken Debür in 2:09:32 Stunden führte.

11:23: Mona Stockhecke ist auch Richtung Bestzeit unterwegs. Sie hat den Halbmarathon in 1:16:34 Minuten absolviert. Ein tolles Rennen bisher von allen drei deutschen Top-Läufern!

11:21: Lisa Hahner läuft ganz stark. Halbmarathon in 1:14:24. Sie ist momentan auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Rio.

11:18: Arne Gabius hat 25 Kilometer hinter sich. Immer noch Kurs 2:07:00 Stunden, aber an der letzten Verpflegungsstelle ist die Spitzengruppe auseinandergerissen. Arne Gabius läuft in der Verfolgergruppe. Vorn beschleunigen die Afrikaner.

11:16: Die Spitzengruppe der Frauen hat auch die Hälfte hinter sich. Als Erste ist Ashete Bekero Dido in 1:11:29 Stunden über die Zeitmessmatte gelaufen.

11:13: Zur Spitzengruppe bei den Männern gehören noch über zehn Läufer, alle kommen aus Kenia, Äthiopien oder Eritrea - bis auf Arne Gabius, der kommt aus Hamburg.

11:10: Halbmarathon in 63:23 Minuten - das läuft nach Plan für Arne Gabius, aber jetzt geht der Marathon ja erst so richtig los.

11:03: Arne Gabius geht Risiko. 20 Kilometer in 60:05 Minuten. das ist ein bisschen schneller als geplant. Wenn er das Tempo durchhält, bleibt der Hamburger unter 2:07 Stunden. Er läuft am Ende der großen Spitzengruppe mit den Afrikanern und sieht gut aus.

11:00: Mona Stockhecke ist bei 15 Kilometern weiter auf Kurs Richtung 2:33:30 Stunden.

10:56: Lisa Hahner wird auch schneller, 30 Sekunden schneller als geplant erreicht sie die 15-Kilometer-Marke: 52:50 Minuten, das läuft auf 2:28:36 Stunden hinaus und geht in Richtung Olympia in Rio. Aber es ist erst die 15-Kilometer-Marke, dort war auch ihre Schwester Anna in Berlin vor vier Wochen noch auf Kurs Richtung Olympia-Norm, am Ende brauchte sie 2:30:19 Stunden für die 42,195 Kilometer..

10:48: 15 Kilometer sind in 44:59 Minuten absolviert. Das ist irre schnell, läuft auf 2:06:30 Stunden hinaus. Und Arne Gabius läuft in der Spitzengruppe mit allen Afrikanern.

10:39: Lisa Hahner ist an der Zehn-Kilometer-Marke vorbeigelaufen: 35:21 Minuten. Sie ist ein bisschen schneller geworden und liegt auf Kurs 2:29:07 Stunden.

10:31: Arne Gabius hat die ersten 10 Kilometer hinter sich: 30:10 Minuten sind genau im Fahrplan, aber höllisch schnell: Das läuft auf 2:07.16 Stunden hinaus. Übrigens: Der Europarekord steht seit dem Jahr 2000 bei 2:06:36 Stunden. Und die Marathon-Bestzeit von Langstrecken-Superstar Mo Farah steht bei 2:08:21 Stunden.

10:29: Nicht am Start ist Simret Restle-Apel vom PSV Grün-Weiß Kassel. Gestern hieß es noch, sie werde zwar in der Wertung für die Deutschen Marathon-Meisterschaften starten, aber nicht in der Wertung des Frankfurt-Marathons. Hintergrund ist, dass der Frankfurt-Marathon überführte Doping-Sünder nicht einlädt, auch wenn die ihre Sperre abgesessen haben, während sich der Deutsche Leichtathletik-Verband an das internationale Regelwerk halten muss, nach dem er solche Athleten nicht nach Ablauf ihrer Dopingsperre von Meisterschaften ausschließen kann. Simret Restle-Apel war einer positiven Dopingprobe im Mai 2012 vom Deutsche Sportschiedsgericht (DIS) für zwei Jahre gesperrt worden. Die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) hatte die Langstreckenläuferin der Einnahme des verbotenen Blutdopingmittels Epo überführt. Heute morgen hat sie dann entnervt von den Diskussionen um ihre Person auf den Start verzichtet.

10:23: Mona Stockhecke hat für die ersten fünf Kilometer 18:13 Minuten gebraucht, damit ist sie auf Kurs Richtung 2:33:38. Ihre Bestzeit liegt bei 2:33:50 Stunden. Gelaufen vor einem Jahr in Frankfurt.

10:21: Auch Lisa Hahner hat die Fünf-Kilometer-Marke passiert: 17:42 Minuten. Das ist ein Tempo für eine Endzeit von 2:29:15 Stunden. Ihre Bestzeit liegt bei 2:30:17 Stunden, gelaufen vor zwei Jahren in Frankfurt. Wie sie sich auf das Rennen vorbereitet hast, kannst du in unserem Interview nachlesen.

10:21: Auch Lisa Hahner hat die Fünf-Kilometer-Marke passiert: 17:42 Minuten. Das ist ein Tempo für eine Endzeit von 2:29:15 Stunden. Ihre Bestzeit liegt bei 2:30:17 Stunden, gelaufen vor zwei Jahren in Frankfurt. Wie sie sich auf das Rennen vorbereitet hast, kannst du in unserem Interview nachlesen.

10:16: Die Spitzengruppe um Arne Gabius hat die Fünf-Kilometer-Marke passiert: 15:08 Minuten - das ist exakt im Plan, der lautet: Halbmarathon in 63:30 Minuten laufen und dann Richtung 2:07 Stunden auf die Festhalle zusteuern.

10:05: Jeden Kilometer in 3:03 Minuten. Das muss Arne Gabius schaffen, wenn er unter 2:08:47 Minuten laufen will. Dass er das drauf hat, hat er schon im Training gezeigt. Er hat einen 46-Kilometer-Lauf absolviert, die Marathonmarke hat er dabei in 2:27 Stunden passiert. Darin integriert waren sieben Zwei-Kilometer-Intervalle zwischen 5:52 und 5:55 Minuten. Das hat er uns einem ausführlichen Interview verraten.

10:00: Das Rennen ist gestartet. Arne Gabius haz vorher noch berichtet, dass er acht Stunden unruhig geschlafen hat. Klar, für ihn geht es heute nicht nur um den Rekord, sondern alles in allem um circa 100.000 Euro, die er verdienen würde, wenn er zu schnellsten Deutschen wird, der je einen Marathon gelaufen hat.

09:58: Und Lisa Hahner und Mona Stockhecke freuen sich genauso auf das Rennen wie die insgesamt 23.568 Läufer, die sich für den Marathon, den Staffel-Marathon und den Mini-Marathon angemeldet haben. Beide wollen neue Bestzeit laufen.

Deutsche Meisterin: Lisa Hahner jubelt über 2:28:39 Stunden

anna2

09:50: Unsere Community ist richtig optimistisch. Über 1000 User haben auf Facebook oder hier ihren Tipp abgegeben. Und die überwältigende Mehrheit ist sich sicher, dass Arne Gabius in gut zwei Stunden unter der deutschen Rekordzeit von 2:08:47 Stunden in der Frankfurter Festhalle ins Ziel laufen wird.

09:45 Uhr: Guten Morgen aus Frankfurt. Es ist angerichtet. Neun Grad, bedeckter Himmel, kein Wind. Oder anders ausgedrückt: Perfekte Bedingungen für Arne Gabius, um den deutschen Marathonrekord zu unterbieten, den Jörg Peter vor gut 27 Jahren aufgestellt hat. Der Dresdener, der am Freitag seinen 60. Geburtstag feierte, lief 1988 in Tokio 2:08:47 Stunden. Hier kannst im Interview mit Jörg Peter lesen, was er Arne Gabius rät: