Mehr als 10.000 Läufer beim 71. Paderborner Osterlauf

Über 10.000 Läuferinnen und Läufer werden am Samstag zum 71. Paderborner Osterlauf erwartet. Dort geht auch der „Deutsche Nachwuchsläufer-Cup 2017 powered by laufen.de unter der Schirmherrschaft des DLV“ in die nächste Runde.

Deutscher Halbmarathonmeister hat nachgemeldet

Zur 71. Ausgabe des traditionellen Paderborner Osterlaufs am kommenden Samstag werden über 10.000 Läuferinnen und Läufer erwartet. Für den 10-Kilometer-Lauf, der mit 4500 Teilnehmern bereits seit einigen Tagen ausgebucht ist, hat sich kurzfristig noch Philipp Baar (ART Düsseldorf) angemeldet.

Der Düsseldorfer gewann am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover den Titel in 64:57 Minuten. Baar erwartet auf der 10-Kilometer-Strecke starke Konkurrenz aus Kenia, die von Amos Kibiwot Kurgat (Bestzeit: 28:10 min) und Charles Wachira Maina (28:14 min) angeführt wird.

Olympiasiegerin Claudia Pechstein am Start

Klare Favoritin bei den Damen ist Naom Jebet (Kenia), die mit einer 10-Kilometer-Bestzeit von 31:57 Minuten gemeldet ist. Die Frankfurterin Katharina Heinig, die im Vorjahr Vierte in 33:04 Minuten war, hat von den deutschen Starterinnen die besten Aussichten. Auch auf der Halbmarathon-Distanz erwartet man kenianische Erfolge. Eunice Mumbua Kioko (70:59 min) bei den Frauen und Paul Muchemi Maina (62:12 min) bei den Männern reisen mit den besten Meldeleistungen an.

Prominenteste Teilnehmerin des Osterlaufes ist allerdings keine Läuferin. Claudia Pechstein, fünfmalige Olympiasiegerin im Eisschnelllauf, startet bei den deutschen Halbmarathonmeisterschaften der Inliner, die erstmalig im Rahmen der Traditionsveranstaltung ausgetragen werden.

Deutscher Nachwuchsläufercup geht in die nächste Runde

Im Rahmen des Paderborner Osterlaufs findet auch die zweite von sechs Stationen des „Deutschen Nachwuchsläufer-Cup 2017 powered by laufen.de unter der Schirmherrschaft des DLV“ statt. Beim Deutschen Nachwuchsläufercup werden in sechs Läufen bis zum Finale bei den Great 10K in Berlin am 8. Oktober mit Unterstützung von German Road Races (GRR) in den Altersklassen U23, U20 und U18 die schnellsten deutschen Lauf-Talente ermittelt.

Gesamt-Cup-Sieger und -Siegerin darf sich nennen, wer in der jeweiligen Altersklasse in der Zeitaddition von mindestens zwei absolvierten Rennen die schnellste Zeit aufweist. Die Wertung erfolgt jeweils nur innerhalb der jahrgangsbezogenen Altersklasse. Die Sieger der jeweiligen Altersklasse werden am Ende des Jahres innerhalb der Veranstaltung „Läufer des Jahres“ in der Krombacher Brauerei in Kreuztal bei Siegen geehrt und gefeiert.

Der 10-Kilometer-Lauf wird am kommenden Samstag in der Domstadt um 12.40 Uhr, der Halbmarathon um 15.00 Uhr gestartet.

Mehr:
LG Nord Berlin dominiert Auftakt zum Deutschen Nachwuchsläufer-Cup