Lecker und gesund: Tolle Kirschrezepte für Läufer

Die Deutschen lieben Kirschen. Mehr als zwei Kilo verputzt jeder pro Jahr. Ganz nebenbei bringt die rote Leckerei die Fettverbrennung auf Trab und hilft so beim Abnehmen. Wir haben drei leckere Rezepte mit Kirschen zusammengestellt, die ganz einfach zuzubereiten sind.

Lauf-Events zum halben Preis buchen

Jetzt in unserem Finisher Club

Lauf-Events zum halben Preis buchen

In unserem Finisher Club buchen Läuferinnen und Läufer Lauf-Events günstiger. Mit Geld-zurück-Garantie im Krankheitsfall. Und einem Einkaufsgutschein unseres Partners Sport 2000. Das funktioniert ganz einfach mit der kostenlosen Mitgliedschaft. Noch mehr Vorteile hast du als Premium-Mitglied. Für nur 19,90 Euro im Jahr sparst du bei jeder Buchung eines Lauf-Events bis zu 50 Prozent. Und zur Begrüßung schenken wir dir ein cooles Funktionsshirt und die aktuelle Ausgabe von laufen.de das Magazin!

19,90 €

mehr erfahren

Warum Kirschen so gut für Läufer sind

Süß- oder Sauerkirschen: Welche sind gesünder?
Der Nährstoffgehalt von Süß- und Sauerkirschen ist relativ ähnlich. Neben einem hohen Gehalt an Mineralien und Vitaminen (z.B. Magnesium, Eisen, Vitamin A) sind Kirschen so gesund durch ihren hohen Gehalt an den Pflanzenstoffen Antocyanin und Quercetin.

Kirschen kurbeln die Fettverbrennung an
Wer Kirschen isst, heizt seine Fettverbrennung an. Das ist für Läufer interessant, die auf den langen Strecken zu Hause sind und mit ihren Kohlenhydratreserven haushalten müssen. Gleichzeitig bildet der Sportler durch besseren Fettstoffwechsel mehr Mitochondrien (Zellkraftwerke), wodurch er leistungsfähiger wird. Auch Muskelkater kann durch den Verzehr von Kirschen reduziert werden.

Kirschen srgen für guten Schlaf
Kirschen enthalten einen hohen Anteil natürliches Melatonin. Das Hormon sorgt für einen gesunden Schlaf. Deshalb ein Tipp: Abends nach dem Training ein paar Kirschen essen oder in den Regenerationsdrink mischen: Das fördert einen gesunden Schlaf.

Gehen beim Enfrieren Nährstoffe verloren?
Kirschen sollten relativ reif geerntet werden, da sie nicht mehr nachreifen. Im Kühlschrank halten sie sich für zwei bis fünf Tage. Länger frisch bleiben sie in einem geschlossenen Gefäß. Kirschen lassen sich auch gut einfrieren ohne viele Nährstoffe zu verlieren.

Hühnchenpfanne mit Kirschen und Walnüssen

Haehnchenpfanne mit Reis und Walnuessen

Zutaten für 4 Personen
200 g Naturreis
50 g getrocknete Kirschen, gehackt
50 g getrocknete Aprikosen, gehackt
220 g Hähnchenschenkel, ausgelöst ohne Haut
65 g Walnüsse, gehackt
4 Schalotten
3 EL Erdnussöl
50 g Staudensellerie
2 EL Olivenöl
1 EL Estragon, 2 EL Schnittlauch, 1 Prise Salz, 1/4 TL Zimt

Zubereitung (Dauer: 45 Minuten)
Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Reis und 1/4 Teelöffel Salz hinzufügen. Umrühren, bis das Wasser wieder zu kochen beginnt. Dann die Hitze reduzieren und ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis der Reis das Wasser aufgenommen hat. Dann die Kirschen, Aprikosen und Zimt hinzufügen und mit einer Gabel vorsichtig auflockern. Mit einem Deckel den Reis zudecken und beiseite stellen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen. Das Hähnchenfleisch dazu geben und unter Rühren für 3-4 Minuten garen. Knoblauch, Schalotten und Sellerie hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen und rühren, bis das Gemüse weich ist und das Hähnchenfleisch gegart ist. Walnüsse, Estragon und einen Esslöffel Schnittlauch hinzufügen und mit Salz würzen. Den Reis in die Pfanne geben, gut umrühren und erneut erhitzen. Vor dem Servieren mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Kirsch-Clafoutis mit Joghurt

Kirschen_Clafoutis

Zutaten für 4 Personen
125 g Kirschen
50 g Mehl
1,5 EL Zucker
1 Ei
100 ml Vollmilchjoghurt
1 EL Puderzucker
1 Prise Salz

Zubereitung (Dauer: 40 Minuten)
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kirschen waschen, aber nicht entsteinen. Kirschen mit Steinen haben mehr Geschmack! Auf dem Boden der Kuchenform verteilen. Mehl, Zucker und Eier mit einer Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Den Joghurt langsam zugeben, zu einer glatten Creme verrühren und über die Kirschen gießen. Den Clafoutis im vorgeheizten Backofen 25–30 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und mit einer dicken Puderzuckerschicht bestäuben. Lauwarm oder mit Zimmertemperatur servieren. Und: Nicht auf die Kirschkerne beißen!

Quelle: Lieblings Desserts, Janneke Philippi, 244 Seiten, 29,90 Euro, Matthaes Verlag, ISBN: 978-3875154009

Kirsch-Pistazien-Smoothie

Kirschsmoothie

Zutaten für 4 Personen
1,5 Tassen Kirschen, tiefgekühlt und entsteint
1/4 Tasse Pistazien, ungesalzen
1/4 Tasse Gojibeeren, getrocknet
1 TL Vanilleextrakt
1 Tasse Wasser
1,5 Tassen Eiswürfel
nach Bedarf: Zucker, Süßmittel

Zubereitung (Dauer: 5 Minuten)
Alle Zutaten außer dem Eis gut durchmixen, bis die Masse geschmeidig und cremig ist. Das Eis zugeben und mixen, bis alles frostig ist. Abschmecken und nach Bedarf süßen.

Quelle: Superfood Smoothies, Julie Morris, 224 Seiten, 19,99 Euro, Königsfurt-Urania Verlag, ISBN: 978-3868261301

Friederike Feil
Friederike Feil

Unsere Expertin gehörte zu den besten 3000-Meter-Hindernisläuferinnen Deutschlands. Seit zwei Jahren ist Friederike Feil nicht mehr im Leichtathletik-Stadion, sondern auf anderen Hindernisstrecken unterwegs. So gewann die 29-Jährige u.a. den Tough Guy und den StrongmanRun. Sie ist Master of Exercise Science and Health und promoviert momentan in Boca Raton (Florida). Die Nährstoffexpertin und Sport-Ernährungsspezialistin ist Gast-Dozentin an der Uni Heilbronn und arbeitet in Leitender Funktion im Forschungsteam der Firma Dr. Feil.