Ab in die Natur mit dem Nike Air Zoom Pegasus 36 Trail

| Text: Natascha Marakovits | Fotos: Nike

Nike hat mit dem Air Zoom Pegasus 36 Trail eine Variante des beliebten Klassikers auf den Markt gebracht, der Läufern Spaß abseits der Straße garantieren soll. Egal ob Wald- oder Wiesenweg oder die Erklimmung eines Berggipfels - der neue Trailschuh von Nike verspricht besten Grip auf jedem Terrain.

Mit dem Frühling zeigt sich die Natur von seiner schönsten Seite. Saftige Wiesen, grüne Wälder – die Natur lädt gerade dazu ein, mit den Laufschuhen neue Wege zu erkunden. Sei es im Wald oder in den Bergen – Traillaufen ist perfekt, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen und sich auf Abenteuer in der Natur einzulassen. Das Zwitschern der Vögel, die frische Luft im Wald oder die Eroberung eines Berggipfels, Traillaufen bietet für jeden etwas. Es braucht nicht die perfekte Ausrüstung, nur eines: gute Schuhe.

Um auch abseits der Straße gut gerüstet zu sein, meldet sich Nike mit dem Nike Air Zoom Pegasus 36 Trail zurück. Die Ersteinführung gab es bereits in den 2000er Jahren, jetzt gibt es die Neuauflage. „Wir hören von Läufern, dass immer mehr Menschen auf den Trails unterwegs sind. Daher entwickeln und arbeiten wir an leistungsstarken Innovationen, um Sportler bei der Bewältigung von Abenteuern im Gelände zu unterstützen“, heißt es von Nike. Dabei bleibt der Nike Air Zoom Pegasus 36 Trail in Sachen Design und Passform dem Pegasus für die Straße treu. „Läufer, die bereits mit der Form, Passform und dem Tragegefühl des Pegasus vertraut sind, können wir mit der markanten Silhouette, die tägliches Training mit der Vielseitigkeit des Trails verbindet, dazu bringen, neues Terrain erkunden“, meint Nike.

 

Sohle garantiert besten Grip

Auch wenn er sich am Straßenschuh orientiert, ein Trailschuh wäre kein Trailschuh, wenn er nicht den Anforderungen von unwegsamen Wegen entspricht. Daher bietet die Trailvariante des beliebten Klassikers von Nike unter anderem sogenannte Zoom Air Zonen am Vorderfuß und der Ferse, die die Reaktionsfähigkeit und Stabilität auch auf unebenen Laufwegen erhöhen.

Weiters sind strapazierfähige Membranen an stark beanspruchten Stellen wie dem Vorderfuß und an der Ferse platziert. Diese schützen den Schuh vor äußeren Einwirkungen des Untergrundes, wie beispielsweise durch Steine oder Äste.

Beim Traillaufen ist nicht nur die perfekte Passform wichtig, sondern es braucht auch den nötigen Grip, um bei unterschiedlichen Bodenverhältnissen immer den perfekten Halt zu haben. Die griffige, speziell konstruierte Sohle sorgt auch auf nassem oder losem Untergrund für Dynamik und Vortrieb. Ein einfacher Übergang vom Trail auf die Straße bleibt dabei erhalten. Damit die Füße trocken bleiben, besitzt der Nike Air Zoom Pegasus 36 Trail ein völlig neues Mesh-Obermaterial, das bei schweißtreibenden Läufen oder nassen Wetterverhältnissen eine durchgehende Belüftung garantiert.

Der Nike Air Zoom Pegasus 36 Trail wird ab 13. Juni auf Nike.com erhältlich sein.

Zurück