Abu Dhabi Marathon mit Weltklasseathleten

| von Redaktion laufen.de

Der Adnoc Abu Dhabi Marathon hat die ersten Teilnehmer des neuen Marathons bekannt. In der arabischen Metropole werden am 7. Dezember 2018 zahlreiche Weltklasseathleten und Hobbyläufer auf die Strecke gehen. Diese führt die Teilnehmer vorbei an historischen Denkmälern und modernster Architektur.

Bei den Männern ist Halbmarathon-Weltrekordler Abraham Kiptum aus Kenia am Start, der beim Valencia-Halbmarathon vor wenigen Wochen die Bestmarke auf 58:18 Minuten verbesserte. Darüber hinaus wird der Kenianer Stanley Biwott, Gewinner des New York City Marathons 2015, am 7. Dezember 2018 an der Startlinie stehen. Beim London Marathon 2016 lief er seine Bestleistung von 2:03:51 Stunden und ist damit einer von überhaupt nur zehn Männern, die einen Marathon unter 2:04 Stunden absolviert haben.

Zweimalige Weltmeisterin am Start

Bei den Frauen führt Gelete Burka, 10.000-Meter-Silbermedaillengewinnerin bei den IAAF-Weltmeisterschaften 2015, Weltmeisterin bei der IAAF-World Cross WM 2006 und Weltmeisterin bei den IAAF-Hallen-Weltmeisterschaften 2008 unter den Teilnehmerinnen. Schließlich wird Eunice Chumba Chebichii aus Bahrain am Rennen teilnehmen. Mit einer Rekordzeit von 1:06:11 Stunden, die sie beim Kopenhagener Halbmarathon 2017 erreichte, ist sie derzeit auf Rang 19 in der Halbmarathon-Allzeitwertung.

Für die Spitzenathleten geht es um hohe Preisgelder. Insgesamt schüttet der Veranstalter 379.000 Dollar aus. Die Siger im Marathon erhalten jeweils 100.000 Dollar, die Zweitplatzierten 25.000 Dollar und die Drittplatzierten 15.000 Dollar.

Werbung für den Laufsport in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Dieses sind nur vier der Athleten, die beim Adnoc Abu Dhabi Marathon am 7. Dezember teilnehmen. Mit ihrer Teilnahme werden sie für einen gesunden und aktiven Lebensstil bei den Einwohnern werben und sie dazu motivieren, an diesem Lauf-Ereignis in den Vereinigten Arabischen Emiraten teilzunehmen.

„Die Vereinigten Arabischen Emirate sind stolzer Gastgeber für Spitzenathleten aus aller Welt, die am ersten Adnoc Abu Dhabi Marathon teilnehmen. Wir hoffen, dass diese Topathleten die breite Laufcommunity für die verschiedenen Distanzen des Rennens begeistern“, sagt H.E. Aref Hamad Al Awani, Generalsekretär des Abu Dhabi Sports Councils.

Strecke zwischen Moderne und Tradition

Ausgetragen wird neben dem Marathon auch ein Zehn-Kilometer-Rennen. Außerdem finden ein Fünf-Kilometer-Rennen sowie ein 2,5-Kilometer-„Funlauf" ohne Zeitmessung statt. Die Strecke führt die Teilnehmer vorbei an modernen Monumenten sowie an historischen Denkmälern des Landes. So können die Läufer das Landschaftsbild genießen und gleichzeitig die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt entdecken.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website www.adnocabudhabimarathon.com

Zurück