Herrenvariante

Laufschuh im Test
Der Adizero Boston 9 von Adidas

Der Adizero Boston 9 von Adidas ist ein dynamischer und sehr leichter Schuh für schnelle Läufe. Er bietet sehr guten Grip auf Asphalt und zeichnet sich durch nahtfreies Obermaterial aus.

Das zeichnet den Adizero Boston 9 von Adidas aus

Der Adidas Adizero Boston 9 ist ein Schuh für Läufer, die gerne schnell unterwegs sind. Für den flotten 10-Kilometer-Lauf wird er ebenso gerne eingesetzt wie beim Tempotraining. Die Mittelsohle besteht zum einen aus dem Material Boost, das Energie zurück gibt und sehr responsiv reagiert. Zum anderen – und das ist neu am Adizero Boston 9 – hat der Hersteller ein neues und sehr leichtes Material auf EVA-Basis eingebaut: Lightstrike heißt diese Technologie. Und sie tut dem Schuh sehr gut, der dadurch zudem noch ein bisschen leichter geworden ist. Neu ist auch das ebenfalls extrem leichte und nahtfreie Obermaterial, das dem Schuh mehr Halt gibt. Insgesamt ein Laufschuh, der auf Performance ausgelegt ist. Wie sein Vorgänger verfügt der Adizero Boston 9 über eine angenehm breite Zehenbox. Die bei Adidas bekannte Continental-Sohle sorgt für perfekten Grip. Auch bei Nässe haben die Schuhe eine gute Traktion.

Die Daten des Adidas Adizero Boston 9 auf einen Blick

für Asphalt geeignet
verzichtet auf starke Dämpfung
führt den Fuß kaum in der Abrollbewegung
für hohes Lauftempo konstruiert
gibt ein direktes Bodengefühl
Preis: 140,00 Euro | Gewicht: 239 g (Mustergröße) | Sprengung: 10 mm

Für wen ist der Adizero Boston 9 von Adidas geeignet?

Der Adizero Boston 9 ist ein dynamischer Schuh für schnelle Trainingsläufe oder Wettkämpfe. Die meisten Läufer werden mit ihm über Strecken von 10 Kilometer bis Halbmarathon starten. Richtig gute Läufer schaffen mit ihm auch längere Distanzen, da er für einen Temposchuh mit ausreichend Dämpfung ausgestattet ist. Sehr überzeugend: sein guter Grip auf der Straße.