Das Neueste aus der Szene
Arne Gabius läuft wieder in Frankfurt Marathon

| Jörg Wenig I Fotos: Norbert Wilhelmi
Arne Gabius läuft auch seinen zweiten Marathon in Frankfurt. Der 34-Jährige gab seine Zusage für den Laufklassiker, der 2015 am 25. Oktober stattfindet.

Arne Gabius wird auch seinen zweiten Marathon in Frankfurt laufen. Der 34-Jährige gab jetzt seine Startzusage für den Laufklassiker am Main, der am 25. Oktober stattfindet. Dies gab Race-Direktor Jo Schindler heute bekannt.

arne_gabius_frankfurt_marathon_2014_2_Foto Norbert Wilhelmi
Nach seinem sensationellen Debüt im vergangenen Jahr mit 2:09:32 Stunden will Arne Gabius am 25. Oktober den deutschen Marathonrekord angreifen, der seit 1988 bei 2:08:47 Stunden steht. Beim Frankfurt-Marathon rechnen die Veranstalter mit rund 15.000 Teilnehmern, Anmeldungen sind nach wie vor möglich.

Die Bilder aus dem vergangenen Jahr sind noch im Kopf

Im vergangenen Jahr hatte Arne Gabius in Frankfurt bei seinem Debüt über die 42,195 Kilometer mit einem famosen Lauf begeistert. Mit 2:09:32 Stunden lief er so schnell wie kein deutscher Marathonläufer seit 24 Jahren. Gabius sortierte sich damit bereits auf Platz vier in der Liste der schnellsten deutschen Marathonläufer aller Zeiten ein. In einem Weltklassefeld belegte er damit Rang neun.

„Ich habe tolle Erinnerungen an den Frankfurt-Marathon, die Bilder sind immer noch im Kopf. Frankfurt hat eine schnelle Strecke, der Zeitpunkt des Rennens ist genau richtig für mich, und es hat wirklich alles gepasst in Frankfurt im vergangenen Jahr“, erklärt Arne Gabius, der in Stuttgart wohnt und für den Verein Marathon Hamburg startet, warum er sich erneut für einen Start beim Frankfurt-Marathon entschieden hat.

In Frankfurt geht's auch um die Deutsche Meisterschaft

Jo Schindler zeigte sich erfreut über die Verpflichtung des derzeit stärksten deutschen Marathonläufers. „Wir werden alles tun, um ihm bestmögliche Bedingungen zu schaffen, damit er das erreicht, was er sich vornimmt“, sagt der Frankfurter Race-Direktor. Ein zusätzlicher Anreiz für die deutschen Topläufer sind die Deutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr im Rahmen des Frankfurt-Marathon stattfinden.

Den deutschen Rekord im Visier

„Es ist toll, dass die Deutschen Meisterschaften endlich in einem großen Rahmen stattfinden, den in Deutschland zurzeit nur die Marathonläufe von Frankfurt, Berlin und Hamburg bieten können. Ich freue mich, dass ich dadurch die Chance habe auch Deutscher Meister zu werden“, sagt Arne Gabius, der am 25. Oktober den deutschen Rekord von Jörg Peter brechen möchte. Der Dresdener lief 1988 in Tokio eine Zeit von 2:08:47 Stunden. „Es ist mein Ziel, in Frankfurt zumindest 46 Sekunden schneller zu laufen als bei meinem Debüt. Viele Topläufer, mit denen ich gesprochen habe, sagen, dass der zweite Marathon deutlich besser sein sollte als der erste“, erzählt Arne Gabius.

Jo Schindler betrachtet die Entscheidung von Arne Gabius für Frankfurt auch „als eine Bestätigung unserer Arbeit, und dass Arne gerne wiederholen möchte, was er 2014 bei uns erlebt hat“. Auch andere Herbst-Marathonrennen im In- und Ausland haben Arne Gabius für sich gewinnen wollen. „Nur auf der schnellen Frankfurter Strecke“, sagt Jo Schindler, „hat er in diesem Jahr die Chance, Deutscher Meister zu werden und eine außerordentlich starke Platzierung zu erreichen.“

„Seit Montag dieser Woche läuft mein spezifisches Training für den Frankfurt-Marathon. Ich werde mit einem guten Gefühl nach Frankfurt kommen, denn im vergangenen Jahr stimmte wirklich alles. Die Harmonie im Organisationsteam und die Umsetzung haben mich beeindruckt“, sagte Arne Gabius, der Ende August zunächst noch bei den Weltmeisterschaften in Peking über 10.000 m an den Start gehen wird.

Erstmals seit den Titelkämpfen 2003 in Paris ist damit wieder ein deutscher Läufer über die 25-Runden-Distanz bei einer WM dabei. Damals gab Dieter Baumann allerdings auf. Der letzte deutsche Läufer, der über 10.000 m bei einer WM ins Ziel kam war Carsten Eich. 1997 belegte er in Athen Rang 16.

Ein Video, das Lust auf Marathon in Frankfurt macht

Empfohlenes Video zu diesem Artikel

Hier findest du ein externes Video von YouTube, das diesen Artikel ergänzt. Du kannst es dir mit einem Klick anzeigen lassen und es wieder ausblenden.

Indem ich mir das Video anzeigen lasse, erkläre ich mich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an die Plattform YouTube übertragen werden können. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.