Emotionale Events erleben
Gabius stark - Die Fotos von den Asics Grand 10

| Text: Jörg Wenig I Fotos: Andreas Schwarz
Die Asics Grand Ten in Berlin sind das schnellste deutschen Zehn-Kilometer-Rennen. Über 200 Bilder von 2015 findest du in unserer Galerie.
2015_10_11_asics_grand_ten_berlin_gabius_schwarz
„Der Frankfurt-Marathon kann kommen, ich bin bereit“, meinte Arne Gabius im Ziel. In zwei Wochen will er am Main den deutschen Marathonrekord von 2:08:47 Stunden angreifen.

Bei insgesamt guten, jedoch windigen Wetterbedingungen verzeichneten die Veranstalter von „Berlin läuft“ mit 7.844 Anmeldungen einen Teilnehmerrekord. „Wir haben unsere Position als Deutschlands schnellster 10-km-Lauf einmal mehr eindrucksvoll bestätigt. Zudem freuen wir uns über einen deutlichen Teilnehmerzuwachs“, sagte Race-Direktor Gerhard Janetzky.

Für das internationale Highlight in Berlin sorgten diesmal die Frauen. Mit einer Jahresweltbestzeit von 30:41 Minuten gewann Gladys Chesire. Damit etablierte sich die Kenianerin in der Liste der schnellsten 10-km-Läuferinnen aller Zeiten auf Rang neun. Auf den Plätzen zwei und drei liefen Alice Nawonuna (Kenia) mit 31:02 und Sutume Asefa Kebede (Äthiopien) mit 31:11 ebenfalls Weltklassezeiten.

Das Rennen der Männer gewann der erst 19-jährige Joshua Cheptegei, der mit hochklassigen 27:50 einen Landesrekord für Uganda aufstellte. Ihm folgten Philemon Cheboi (Kenia) und Abayneh Degu Tsehay (Äthiopien), die zeitgleich in 28:05 die Ränge zwei und drei belegten.