Laufschuh im Test
Der GT-4000 3 von Asics

Mit dem Asics GT-4000 3 ist ein idealer Einstiegsschuh. Er ist nicht nur stabiler Trainingsschuh, der für viele Laufkilometer geeignet ist, er ist darüber hinaus auch sehr strapazierfähig.

Das zeichnet den GT-4000 3 von Asics aus

Der Asics GT-4000 3 ist voll auf Komfort und Stabilität ausgerichtet. Seine Eigenschaften sind passend für Läufe im entspannten Bereich – und das über alle Laufdistanzen hinweg. Bei der Zielgruppe handelt es sich ganz klar um Läufer und Läuferinnen, die sich eine hohe Stabilität wünschen, denn der Laufschuh führt sehr sicher durch den Abrollvorgang. Unterstützt wird dies durch das Duomax und das LiteTruss-System. Genau dafür ist die GT-Serie von Asics bekannt. Die durchgehende Mittelsohle aus dem Flytefoam-Material sorgt für ein hohes Maß an Dämpfung. Somit bleibt auch bei ausgedehnten Trainingsläufen das Komfortlevel auf einem sehr hohen Niveau. Durch seine Konstruktion bietet der Schaft samt Obermaterial ebenfalls eine sichere Passform. Das Jacquard-Mesh passt sich gut dem Fuß an und ermöglicht eine gute Atmungsaktivität. Sicherlich ist der GT-4000 3 kein Laufschuh für neue Bestzeiten, aber dafür ein treuer Trainingsbegleiter für Distanzen in ruhigen Tempobereichen. 

Die Daten des Asics GT-4000 3 auf einen Blick

für feste Naturwege geeignet
für Asphalt geeignet
überaus komfortable Dämpfung
führt den Fuß sehr sicher bis zum Abdruck
für Läufe im Wohlfühltempo
lässt dich den Boden kaum spüren
Preis: 160,00 Euro | Gewicht: 310 g (Mustergröße) | Sprengung: 10 mm

Für wen ist der GT-4000 3 von Asics geeignet?

Bietet ein hohes Maß an Stabilität und Dämpfung für das Lauftraining. Für wenig athletische Einsteiger*innen eine gute Wahl.