Emotionale Events erleben
Mehr als 200 Bilder vom Bottwartal-Marathon

| Redaktion laufen.de | Fotos: Michael Schnetz
Vom „Urmensch Ultra“ bis hin zum Schülerlauf: Das Städtchen Steinheim ist wieder fest in Läuferhand. Wir berichten mit einer ausführlichen Bilderga

Vom „Urmensch Ultra“ über mehr als 50 Kilometer bis hin zum Schülerlauf für die Kleinsten: Am Samstag und Sonntag war das Städtchen Steinheim wieder fest in Läuferhand. Hier findest du mehr als 200 Bilder vom Bottwartal-Marathon.

Natur pur vor den Toren Stuttgarts: Am Samstag und Sonntag ging der Bottwartal-Marathon in seine zwölfte Runde. Dieses Jahr waren 4200 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen am Start - noch einmal 200 mehr als im Jahr davor! Schnellste Frau war dabei keine geringere als Sabrina Mockenhaupt, die ihren "Trainings-Marathon" in 2:43:27 Stunden beendete. Schnellster Mann war Marco Lack in 2:32:23 Stunden.
 

Für die Marathonläufer führte die Strecke von Steinheim durch Murr, Kleinbottwar, Großbottwar, Oberstenfeld, Gronau, Oberstenfeld, Beilstein, (noch einmal) Oberstenfeld (historisches Rathaus), Großbottwar (historisches Rathaus, erbaut 1553), Kleinbottwar zurück in die Ortsmitte von Steinheim. Der Bottwartal-Marathon hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Läufen Deutschlands gemausert. Das Rennen punktet mit guter Stimmung und einer sehr abwechslungsreichen Strecke. Auf den 42,195 Kilometern sind runde 280 Höhenmeter zu überwinden.

Die Stadt Steinheim, mit ihren Stadtteilen Kleinbottwar und Höpfigheim größte Kommune im Bottwartal, liegt an der Einmündung der Bottwar in die Murr. Neben der reizvollen Landschaft und dem guten Wein, besonders Kleinbottwar hat sich hier einen Namen gemacht, erhielt Steinheim weltweite Bedeutung durch einen prähistorischen Menschenfund. Der „Homo steinheimensis”, ein Schädel mit einem geschätzten Alter von 250.000 Jahren, ist der drittälteste Menschenfund in Europa. Er kann neben anderen interessanten Exponaten im Steinheimer Urmensch-Museum besichtigt werden. Aus diesem Anlass wurde auch der neue Lauf „Urmensch Ultra“ über 50,7 Kilometer mit ins Programm aufgenommen. Hier waren Ralf Himmelsbach (3:30:01 h) und Bea Bauer (4:17:35 h) am schnellsten. Dazu kommen der 3/4 Marathon über 32,4 Kilometer und der Halbmarathon.

Alle Infos und die Ergebnisse zum Bottwartal-Marathon findet ihr hier!