Der Countdown für die schnellste Nacht Berlins läuft

| Foto: SCC Events/Kamera4

Deutsche und internationale Top-Athleten sowie etwa 10.000 Hobbyläufer sind bei der adidas Runners City Night Berlin am 3. August am Start. Live-Musik und rund 50.000 Fans an der Strecke werden die Teilnehmer zu neuen persönlichen Bestzeiten auf fünf oder zehn Kilometern pushen. Nachmeldungen sind noch möglich.

Zum 28. Mal gehen rund 10.000 Freizeit-Athleten gemeinsam mit Profi-Läufern auf die Fünf- und Zehn-Kilometer-Strecke rund um den Ku’damm, die Kantstraße und die Joachimsthaler Straße. Ganz vorne testen die Profis ihre Form für den BMW Berlin-Marathon, der am 29. September stattfindet. Ihren Start beim City-Klassiker angekündigt haben unter anderem Philipp Pflieger, Philipp Baar, der Österreicher Valentin Pfeil und der Japaner Hideyuki Ikegami. Bei den Frauen gelten die kroatische 3000-Meter Hindernis-Spezialistin Kristina Hendel, die Schwedin Sara Ulrika Holmgren und Laura Hottenrott als Favoritinnen.

Beim Rennen der Inlineskater sind mit Claudia Pechstein und Alexander Bastidas beide Vorjahressieger dabei. Zu den Favoriten zählen auch die beiden Streckenrekordhalter Katja Ulbrich und Markus Pape. Zum ersten Mal wird auch der zweifache Sieger des BMW Berlin-Marathon Inlineskating Ewen Fernandez aus Frankreich bei der adidas Runners City Night der Inlineskater starten. Der Marathonspezialist versucht sich mit starker Teamunterstützung über die ungewohnte Zehn-Kilometer-Distanz.

Der Start des Inlineskating-Rennens ist um 19:10 Uhr, der Fünf-Kilometer-Lauf startet um 19:50 Uhr, der Hauptlauf über zehn Kilometer um 20:30 Uhr. Nachmeldungen für den Hauptlauf und das Inlineskating-Rennen sind am Mittwoch und Donnerstag, 31. Juli/1. August (10:00-19:30 Uhr), am Freitag, 2. August (10:00-20:30 Uhr) und am Samstag, 3. August (10:00-19:00 Uhr) in der SCC Base im adidas Brand Center möglich (Tauentzienstrasse 15, 10719 Berlin).

Zurück