Der Kölner Brückenlauf feiert sein Comeback

| von Redaktion laufen.de

Nach einem Jahr Pause ist es wieder soweit: Am 8. September fällt bereits zum 38. Mal der Startschuss für den Kölner Brückenlauf. Eine Baumarkt-Handelskette hat dies in Zusammenarbeit mit dem ASV Köln ermöglicht.

Damit konnte das Fortbestehen der Traditionsveranstaltung, die vom ASV Köln ins Leben gerufen wurde, gesichert werden. Die Strecke ist für Laufanfänger und ambitionierte Hobbyathleten gleichermaßen geeignet und führt über mehrere Brücken des Rheins durch die Innenstadt.

Wer nicht bis September warten will, hat im Frühling Gelegenheit für einen ersten Testlauf. Bereits am 29. Mai veranstalten ASV Köln und OBI den Kölner Nachtlauf. Start und Ziel ist der Kölner Tanzbrunnen. Zu später Stunde führt die Strecke entlang des Rheins, mit Blick auf das Panorama von Dom und Altstadt. Zur Auswahl stehen fünf und zehn Kilometer.

„Der Nacht- und Brückenlauf sind Traditionsveranstaltungen. Wir freuen uns mit dem Partner OBI die beiden Events unter einem starken Dach als OBI Laufserie vereinen zu können und damit eine feste Größe im Kalender der Kölner Lauffreunde zu sein“, sagt Alexander Mronz, Geschäftsführer des ASV Köln.

Neben dem Sponsor gibt es noch eine Neuerung: Erstmals warten auf die Sieger der jeweiligen Veranstaltungen Prämien im Wert von 2.500 Euro. Wer also richtig Gas geben will, sollte die Chance auf den Gewinn nützen. Online-Anmeldungen sind ab 1. Februar auf der Homepage des ASV Köln und unter obi.de/sport möglich.

Zurück