Die besten Bilder vom Dresden-Marathon 2018

| Fotos: Norbert Wilhelmi | Text: Redaktion

Knapp 7000 Läufer waren auch dieses Jahr wieder beim Dresden-Marathon auf den verschiedenen Strecken unterwegs und genossen einen Lauf vor malerischer Kulisse. Schnellster Läufer war der Kenianer Edwin Kosgei, der das Ziel nach 2:11:09 Stunden erreichte. Das Damen-Rennen gewann die Leipzigerin Sandra Boitz in 2:56:45 Stunden. Alle anderen Läufer benötigten zwar länger, hatten dafür aber auch mehr Zeit, auf dem Kurs durch die historische Altstadt zum Elbradweg, durch den Großen Garten, über die Albertbrücke nach Dresden-Neustadt, auf dem Königsufer elbabwärts zum Japanischen Palais und über die Augustusbrücke und Theaterplatz zurück die ganzen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke zu genießen.

Zurück