Das Neueste aus der Szene
Berlin-Marathon-Macher referieren für alle Lauf-Veranstalter

| Redaktion laufen.de
Beim DLV-Laufsymposium in Siegen geht's am 19. und 20. November um Trends in der Laufszene. Als Referenten dabei: die Chefs des BMW Berlin Marathon.

Hochkarätige Referenten, spannende Themen und ein Wochenende, bei dem sich alles ums Laufen dreht. Das bietet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am 19. und 20. November in Siegen an. Auf dem DLV-Lauf-Symposium 2016 können sich Veranstalter von Lauf-Events, aber auch alle interessierten Läufer über Trends und Innovationen informieren, die die Laufszene aktuell prägen. Unter den Referenten sind auch Jürgen Lock (Foto) und Christian Jost, die beiden Geschäftsführer des BMW Berlin Marathon, der wichtigsten deutschen Lauf-Veranstaltung.

Zu den Referenten gehören auch DLV-Vizepräsident Dr. Matthias Reick, Professor Roland Döhrn und laufen.de-Chefredakteur Christian Ermert. In Vorträgen und Diskussionen wird es zwei Tage lang um die Analyse des Marktes für Laufveranstaltungen gehen. Es werden innovative Veranstaltungskonzepte präsentiert.

Die Veranstalter erhalten wertvolle Informationen, wie sie aktuelle Trends wie den hin zum Laufen als Gesundheits- und Lifestyle-Sport nutzen können, um mehr Teilnehmer für ihr Event zu gewinnen. Daneben beinhaltet das Symposium auch Beispiele aus der Praxis, wie Laufevents soziale Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. effektiv nutzen, um bei den Sportlern noch mehr Aufmerksamkeit zu erzielen.

Zur Veranstaltung gehört auch die Teilnahme an der Gala-Veranstaltung „Läufer des Jahres 2016“, bei der die besten Profi-Läufer Deutschlands, Hobbyläufer und Veranstalter zusammenkommen, um die Gewinner der diesjährigen Userwahl in den Kategorien „Profi“ und „Hobby“ zu ehren. Bestandteil des Programms ist natürlich auch ein gemeinsamer Lauf, bei dem es in unterschiedlichen Geschwindigkeiten in Gruppen durch die Siegerländer Wälder und Hügel geht.

Die Läufer des Jahres 2016

Erst wählen und dann feiern

Die Läufer des Jahres 2016

Bereits zum fünften Mal sucht laufen.de Läufer, die mit ihrem Hobby besonders überzeugt haben. In diesem Jahr steht die Wahl in der Kategorie "Hobby" unter dem Motto „Charity Running“. Das kann ein Spendenlauf sein, aber auch alle anderen Initiativen kommen in Frage, mit denen Läufer in irgendeiner Form uneigennützig anderen helfen. Die Gewinner in der Kategorie Hobby werden zusammen mit der Profi-Läuferin und dem Profi-Läufer des Jahres 2016 am 19. November in der Krombacher Brauerei bei Siegen ausgezeichnet.

mehr erfahren