Emotionale Events erleben
Event-Tipp: Beim Dragonheartbattle sind furchtlose Läufer gefragt

| Redaktion laufen.de I Foto: Veranstalter
Eine wundervolle Strecke erwartet die Läufer beim Dragonheartbatte am 21.11. Sieht man von Anstiegen, Sumpfpassagen, Schlammgruben und Kriechstrecken ab.

Eine wundervolle Laufstrecke erwartet die Starter bei der Premiere des Dragonheartbatte am 21. November. Sieht man von den fiesen Anstiegen, tiefen Sumpfpassagen, zahlreichen Schlammgruben, langen Kriechstrecken und mannshohen Hindernissen mal ab. Dafür ist eins garantiert: extremer Laufspaß!

Eine Premiere, die sicherlich nichts für schwache Nerven ist: Unter dem Motto „Die Schlacht der Furchtlosen“ startet am 21. November der Dragonheartbattle in Trendelburg. Im geheimnisvollen Reinhardswald nördlich von Kassel schickt Veranstalter PAS-Team Ltd. die Teilnehmer auf einen anspruchsvollen ca. 25 Kilometer langen Parcours mit 30 bis 40 natürlichen und künstlichen Hindernissen. Start und Ziel werden das Wasserschloss Wülmersen sein, das  n ein mittelalterliches Festgelände verwandelt wird. Die Startplätze sind rar gesät, nur 2000 Läufer werden zugelassen.

Die Umgebung von Trendelburg im Herzen von Deutschland mit dem „Märchenwald“ genannten Reinhardswald, in dem Dornröschen und Rapunzel ihre Heimat haben, ist wie geschaffen für die „Schlacht der Furchtlosen“: Steile Steigungen, tiefe Wälder, kalte Gewässer, Steinbrüche und besonders unwegsame Abschnitte sowie überwucherte Trails bieten viele Möglichkeiten für eine außergewöhnlich harte Strecke. Die zahlreichen Burgen geben dem Dragonheartbattle seinen „ritterlichen“ Charakter. Kälte und Feuchtigkeit Ende November werden den „Dragonhearts“ zusätzlich zusetzen.

Die Strecke ist außerdem mit künstlichen Hindernissen zum Klettern, Kriechen, Balancieren, Hangeln oder Springen gespickt. Die Läufer müssen auf dem Weg ins Ziel zum Beispiel schwankende Brücken, meterhohe Hürden, niedrige Tunnel, Feuerwälle, Dornröschen-Hecken und Burgmauern überwinden. Für diesen „Kampf gegen die feindlichen Elemente“ sollt ihr fit und gut trainiert sein, denn nur wer die ca. 25 Kilometer lange Strecke und alle Stationen vor dem Zielschluss meistert, darf sich „Dragonheart“ nennen und erhält den „Ritterschlag“ in Form einer Medaille.

„Bei allen unseren Läufen schaffen wir auch einen lokalen Bezug und geben der Gastgebergemeinde die Möglichkeit, sich zu präsentieren, erklärt Organisator Joachim von Hippel und ergänzt: „Unser Ziel ist es, dass Einwohner, Touristen, Sportler und deren Familien und Freunde, die oft von weither mit anreisen, gemeinsam einen schönen Tag erleben. Die Läufer sollen sich nicht nur an Schlamm und Hindernisse erinnern, sondern eben auch speziell die an Veranstaltungsorte. Trendelburg ist für uns aufgrund seiner Lage in der Mitte von Deutschland, der phantastischen Umgebung und der langen Geschichte, die das Motto ‚Ritter und Drachen‘ ermöglicht, ein idealer Veranstaltungsort.“ Also: Ritter und Edelfräulein, macht euch bereit und zieht in die Schlacht der Furchtlosen!