Emotionale Events erleben
Event-Tipp: Beim OMV Halbmarathon Altötting eine neue Bestzeit laufen

| Redaktion laufen.de I Fotos: Veranstalter
Schnell, flach und windgeschützt - wer eine neue Bestzeit laufen möchte, der findet beim OMV Halbmarathon in Altötting die besten Voraussetzungen dafür

Insider wissen es schon lange: Beim Halbmarathon in Altötting kann man richtig schnell laufen! Zahlreiche Weltklasseathleten haben das bereits ausgenutzt. Das belegen die hochklassigen Streckenrekorde von 1:01:39 bzw. 1:08:38 Stunden. Aber auch der Ottonormal-Läufer wird die total flache und windgeschützte Strecke durch den Forst zu schätzen wissen, spätestens dann wenn eine neue Bestzeit zu Buche steht. Doch nicht nur das Laufen lohnt sich in Altötting. Auch ein längerer Aufenthalt wird belohnt werden. Altötting ist der bedeutendste Marienwallfahrtsort Deutschlands. Gleich nebenan gibt es in Burghausen die längste Burg der Welt. Das Bayerische Meer, der Chiemsee ist zum Greifen nahe, ebenso die Mozartstadt Salzburg.

Halbmarathon Altötting
Auch weist der OMV Halbmarathon eine Besonderheit auf: In Altötting wird die individuelle Laufzeit jedes Läufers in Relation zum deutschen Rekord in der entsprechenden Altersklasse gesetzt. Dies ergibt dann eine völlig neue Reihenfolge, bei der nicht unbedingt der Schnellste gewinnt, sondern der relativ gesehen Beste. So war zwar Alice Kibor aus Kenia im Jahr 2014 die Schnellste (1:14:46 h), die Beste war jedoch Gerlinde Kolesa als Siegerin der Altersklasse WM 60 mit ihren 1:32:09 Stunden.