Emotionale Events erleben
Event-Tipp: Beim Steelman wird's nass, kalt und dreckig

| Redaktion laufen.de I Foto: Eichel Events
Männer und Frauen aus Stahl werden am 1. November in Hannover gesucht. Die zweite Auflage des Steelman steht an. Im Finisher Club könnt ihr 17 Euro spare

Nass, kalt und matschig wird es am 1. November auf dem Gelände der Pferderennbahn „Neue Bult“ in Langenhagen bei Hannover. Dort sind ausnahmsweise mal keine Pferde unterwegs, sondern jede Menge wagemutige Läufer. Beim Steelman müssen sie verschiedene Hindernisse überwinden. Alles, was schlaucht und müde macht, wird sich den Läufern bei dieser ganz speziellen Herausforderung in den Weg stellen und die Kräfte aus dem Körper zerren. Ob Klettern oder Balancieren, ob Reifenstapel oder Sandhindernisse - wer sich mit dem Titel Steelman schmücken möchte, muss hart im Nehmen sein.

Der Rundkurs ist neun Kilometer lang - und die angehenden Läufer aus Stahl haben es selbst in der Hand, ob sie ihn einmal oder gleich zweimal bezwingen wollen. Fest steht aber: Mindestens 17 Hindernisse werden sich den Extremsportlern pro Runde in den Weg stellen. Dabei variiert der Schwierigkeitsgrad. Im vergangenen Jahr waren Herausforderungen dabei, die beispielsweise „Beasty Box“, „Wooden Wall“ oder „Dirt'n'Dive“ hießen. Und auch in diesem Jahr können die Starter sicher sein, dass es nicht nur extrem anstrengend werden wird, sondern auch extrem dreckig.

Neu am 1. November ist die Teamwertung. Findet Euch als Dreierteam zusammen und überquert gemeinsam Hindernisse und Ziellinie, um „Team Champion“ zu werden. Gebt bei der Anmeldung einen identischen Teamnamen an und setzt das Häkchen bei „Teamwertung“. In der Wertung wird zwischen Männer-Teams (mind. ein Mann) und Frauen-Teams (bestehend aus drei Frauen) unterschieden. Damit ihr auf der Strecke auch gut zu erkennen seid, solltet ihr kreativ sein: Bastelt eure eigene Teamflagge und tragt diese über alle Hindernisse. Im Ziel werden die Flaggen dann gut sichtbar aufgereiht. Die Flagge sollte 50x50cm groß sein und aus weichem Material bestehen (Leinen, Baumwolle, etc.). Farbwahl und Design liegen ganz in euren Händen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Das Team mit der kreativsten Flagge wird mit einem Sonderpreis prämiert.