Florenz-Marathon: Toskana-Highlights laufend erlebt

| Redaktion laufen.de | Fotos: Giancarlo Colombo, Ilka Groenewold, Andrea Löw

Florenz – Herz der Toskana, Wiege der Renaissance und für viele die schönste Stadt Italiens. Vergangenen Sonntag wurde die Stadt von Tausenden Marathonläufern erkundet. Mit Start direkt vor der romanisch-gotischen Kathedrale Santa Maria del Fiore. Für laufen.de waren Andrea Löw und Ilka Groenewold dabei. Wir haben ihre Unterhaltung im Ziel aufgezeichnet und zeigen euch hier die schönsten Fotos aus Florenz.

2016_12_03_florenz_marathon_ilka_andrea

So haben Ilka und Andrea den langen Lauf durch Florenz genossen

Andrea: Hey Ilka, wie ist es gelaufen?

Ilka: Super, und die Stimmung war klasse. Vor allem rund um den Domplatz. Die Leute haben so laut geschrien, um uns anzufeuern. Von der Anzahl der Schlachtenbummler ist es vielleicht nicht vergleichbar mit dem Hamburg- oder New York-Marathon, aber die Energie, die die Zuschauer zum Anfeuern reinstecken ist unglaublich.

Andrea: Ja, die Stimmung war wahnsinnig, obwohl teilweise wirklich gar nicht sooo viele Zuschauer da waren. Aber alle waren begeistert und – vielleicht typisch italienisch? - laut. Auch Bands gab es an der Strecke. Und vor allem gegen Ende habe ich immer wieder mitbekommen, dass Läufer sich untereinander angefeuert haben. Toll!

Zurück