Im Test: Salomon Sonic 3 – das A-B-C für Energiesparer

| Text: Redaktion laufen.de | Fotos: Hersteller

Im Bereich Trailrunning ist Salomon weltweit eine feste Größe bei Läufern. Seit Jahren zeigt der Hersteller aber auch, dass er sehr gute Straßenlaufschuhe entwickeln kann. Mit den neuen Modellen des Sonic 3 will Salomon an die Sonic RA Modelle anknüpfen. Den Sonic 3 gibt es als Accelerate für schnelle Läufe, als Balance für viele komfortable Laufkilometer und als Confidence für noch mehr Dämpfung und eine leichte Führung beim Abrollen. Alle haben sie die Optivibe Technologie an Bord. Wir haben getestet, wie das A-B-C bei Salomon funktioniert.

Das Herzstück der neuen Sonic 3 Kollektion ist die von Salomon entwickelte Optivibe Technologie. Um Optivibe zu entwickeln, schuf Salomon ein digital modelliertes, menschliches Bein – einschließlich der Knochen, Muskeln und Bänder. Die Biomechaniker wollten die Funktionsweisen nachvollziehen und messen können. Im Biomechanik-Labor von Salomon forschten die Experten daran, wie man Vibrationen, wie sie bei jedem Laufschritt auftreten, reduzieren kann. Sie fanden die Lösung, indem sie verschiedene Schaumstoffe miteinander kombinierten.

Optivibe – Vibrationen reduzieren

Vom leichten Accelerate über den Balance bis hin zum Sonic 3 Confidence verfügen alle drei Modelle über die Technologie Optivibe, die die Ermüdung der Unterschenkel reduzieren soll, ohne dabei den dynamischen Rückstoß zu beeinträchtigen. Tatsächlich konnten die Biomechanik-Experten von Salomon eine 15-prozentige Reduzierung der Vibration im Vergleich zu herkömmlichen Laufschuhen bestätigen. Das Ergebnis: der Läufer kann energiesparender bzw. mit gleichem Energieeinsatz länger laufen.

Hier erfährst du mehr über die neue Technologie.

Neben der Technologie Optivibe sind alle neuen Sonic 3 Modelle mit dem leichten Obermaterial Sensifit ausgestattet, das sich den Konturen des Fußes optimal anpasst und den Fuß sanft im Schuh sichert. Das verschafft dem Läufer einen dynamischen Komfort, perfekten Halt im Schuh bei minimalem zusätzlichen Gewicht.

Unser Testfazit

Sonic 3 Accelerate

Das schnellste Modell aus der Sonic 3-Serie. Neben dem Confidence und Balance ist der leichte Sonic 3 Accelerate sehr gut geeignet, wenn du einen Laufschuh für Tempoläufe oder Wettkämpfe suchst, dabei aber eine leichte Führung nicht vermissen möchtest. Das schafft der Accelerate über seine Geometric Decoupling-Achse, die ein sicheres Abrollen ermöglicht. Für einen so leichten Schuh bringt der Sonic 3 Accelerate erstaunlich viel Dämpfung und leichte Führung mit.

Gewicht: 223 g (Herren/US 9) | 194 g (Damen/US 7,5)

Sprengung: 6 mm

Preis: 140,00 €

Sonic 3 Balance

Der Sonic 3 Balance ist ein relativ schneller Trainingsschuh, der besonders für das Laufen auf der Straße geeignet ist. Aus der Sonic 3 Serie ist er der Allrounder, kann sowohl für das Training als auch für Wettkämpfe genutzt werden. Das straßentaugliche und möglichst leichte Obermaterial Sensifit passt sich den Konturen des Fußes an und sichert ihn sanft im Schuh, für dynamischen Komfort ohne zusätzliches Gewicht.

Gewicht: 250 g (Herren/US 9) | 215 g (Damen/US 7,5)

Sprengung: 8 mm

Preis: 140,00 €

Sonic 3 Confidence

Der Sonic 3 Confidence ist ein Dämpfungsschuh, der auf Komfort ausgelegt ist. Die Optivibe Technologie ist hier besonders nützlich, da sie dem Läufer Komfort und viele Laufkilometer im Wohlfühltempo ermöglicht. Kombiniert mit dem dynamischen Sensifit Obermaterial ist der Sonic 3 Confidence für einen Dämpfungsschuh relativ leicht, seine Gesamtkonstruktion verleiht ihm ein gewisses Maß an Stabilität.

Gewicht: 268 g (Herren/US 9) | 225 g (Damen/US 7,5)

Sprengung: 10 mm

Preis: 140,00 €

Zurück