Im Test: Saucony Triumph 17 - Allrounder mit Premium-Dämpfung

| Text: Redaktion laufen.de | Fotos: Saucony

Was ist der perfekte Schuh für dich? Die Beantwortung dieser Frage ist so einfach wie kompliziert zugleich. Es ist der Schuh, in dem du dich pudelwohl fühlst und der zu deinem Fuß sowie zu dem geplanten Lauferlebnis passt. Andererseits gibt es aktuell über 1000 verschiedene Modelle von mehr als 30 Herstellern. Wir haben den brandneuen Saucony Triumph 17 getestet und sagen dir, welcher Läufertyp mit diesem Schuh den idealen Partner findet.

Die Ziffer 17 hinter der Modellbezeichnung Triumph ist eine beachtliche Zahl. In der nunmehr 17. Auflage gibt es den Saucony-Klassiker, der seit vielen Jahren Läufer begeistert, die einen sehr komfortablen Laufschuh suchen. Der Saucony Triumph 17 ist also fast volljährig. Und tatsächlich ist er sehr reif, hat keine Flause im Kopf, kommt also nicht mit verrückten Technologien um die Ecke, die kein Läufer braucht. Grund genug also, die Neuauflage etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Saucony Triumph steht seit jeher für drei zentrale Eigenschaften: maximale Dämpfung, perfekte Passform, viel Komfort. Damit lässt sich die Zielgruppe für diesen Laufschuh eingrenzen. Wer einen ultraleichten Flitzer möchte, greift auf andere Modelle zurück. Wer einen langlebigen Begleiter für seine Dauerläufe (die auch gerne etwas länger sein dürfen) oder auch einen geeigneten Marathon-Schuh sucht, sollte unbedingt weiterlesen. Denn tatsächlich hat Saucony dem neuen Triumph viele neue und zum Glück sinnvolle Technologien verpasst, die wir dir im Detail vorstellen. So viel sei verraten: die Neuauflage des Triumph 17 ist leichter und dennoch komfortabler als je zuvor.

Die wichtigsten Technologien

Dass der Spagat zwischen Leichtigkeit und Komfort beim Triumph 17 funktioniert, liegt an zwei Technologien. Die eine nennt sich „Formfit“ und ist für das Zusammenspiel von Obermaterial, Mittelsohle und den verschiedenen Elementen im Laufschuh verantwortlich. Die andere zentrale Technologie nennt sich PWRRUN+. Ein Premium-Dämpfungsmaterial, das 28 Prozent leichter als das bisher verwendete Material ist. Und laut Angaben des Herstellers drei Mal so langlebig wie herkömmliches EVA. Zugleich ist das neue Material beständiger bei Temperaturschwankungen, dadurch bleiben die Dämpfungseigenschaften auch bei langen Läufen unverändert.

Die Formfit-Technologie ist kein einzelner Bestandteil des Schuhs, sondern kümmert sich um das perfekte Zusammenspiel aller im Schuh verarbeiteten Elementen und Technologien. Was immer die Entwickler von Saucony da anders gemacht haben als bisher – das Ergebnis ist eine tolle Passform. Besonders auffällig ist das weiche Micro-Faser Material an der Zunge und im Fersenfutter, das den Fuß sanft umschmiegt, aber dabei so fest ist, dass Fuß und Schuh wirklich eine Einheit bilden.

Unser Testfazit

Der neue Saucony Triumph 17 ist ein ideales Modell für alle Läufer, die hohen Komfort und maximale Dämpfung suchen. Mit etwas über 300 Gramm (in Mustergröße US 9) und einer Sprengung von 8 mm fühlt sich der Triumph für einen so gut gedämpften Laufschuh erstaunlich leicht an. Auch Läufer mit einem etwas breiteren Mittelfuß kommen damit gut klar, die Zehenbox lässt ebenfalls ausreichend Spielraum. Sehr angenehm ist die wirklich sehr weiche Polsterung im Fersenbereich.

Laufgefühl: Es gibt sehr viele sehr gut gedämpfte Laufschuhe auf dem Markt. Mal etwas weicher, mal etwas federnder. Mal mit mehr, mal mit weniger Sprengung. Um zu entscheiden, ob ein neuer Schuh zu dir passt, musst du ihn anprobieren. Punkt. Der Saucony Triumph 17 ist diesen Versuch auf jeden Fall wert, weil er einfach viele gute Eigenschaften in sich vereint, wenn du ein komfortables, fast schwereloses Laufgefühl suchst. Mit seinen 8 mm Sprengung erlaubt so viel Geschwindigkeit, dass die allermeisten Läufer mit dem Schuh sogar auf Bestzeit-Jagd über 10 km bis Marathon gehen können.

Einsatzgebiet: Der Triumph 17 hat eine enorme Bandbreite. Wir würden ihn auch Einsteigern empfehlen – aber diese sollten, so ehrlich muss man sein, auch sicher sein, dass das Laufen die richtige Sportart für sie ist. Denn mit einer UVP von 170 Euro gehört der Triumph 17 durchaus zu den etwas teureren Modellen am Markt. Dafür hat steckt viel Know how und Technologie in dem Schuh. Am wohlsten fühlt er sich auf der Straße. Er legt gerne lange Strecken zurück. Kann aber im Grunde von 10 km bis zum Ultramarathon alles. Vor allem aber macht er viel Spaß auf der Laufstrecke. Und optisch ist er gut gelungen. Aber das ist ja bekanntlich immer Geschmacksache.

Gewicht: 305 g (Herren) & 261 g (Damen) | Sprengung: 8 mm

Preis: 170,00 €

Zurück