Lauf in ein neues Leben: „Brittany Runs a Marathon"

| Text: Natascha Marakovits | Foto: DCM

Jede Menge Fast Food und Alkohol und viel zu wenig Bewegung. Mit 27 holt die New Yorkerin Brittany Forgler ihr exzessives Nachtleben ein. Die Warnung ihres Arztes nimmt sie ernst. Zu pleite fürs Fitnessstudio beschließt sie, die Laufschuhe zu schnüren. Zuerst einmal um den Block, dann immer weiter. Sie lernt neue Freunde kennen und gemeinsam setzen sie sich ein Ziel: den New York City Marathon.

Zu hoher Blutdruck, zu hohe Leberwerte und ein viel zu hoher Body Mass Index. Statt mit einem Rezept für das amphetaminhaltige Medikament Adderal, bekommt die 27-jährige Brittany einen Appell ihres Arztes mit auf den Weg, als sie die Praxis verlässt: Sie muss dringend ihren Lebensstil ändern und 25 Kilogramm abnehmen. Brittany will fitter werden und beschließt, dass von nun an Schweiß statt Alkohol fließen soll. Doch eine erste Sportstunde im Fitnessstudio endet, bevor sie noch begonnen hat. Sie kann sich den Mitgliedsbeitrag unmöglich leisten. Daher muss eine günstige Alternative her: Laufen.

„Einmal um den Block. Los. Du schaffst es.“ Als die junge New Yorkerin zum ersten Mal ihre Chucks schnürt, kostet es sie eine enorme Überwindung tatsächlich loszulaufen. Sie fühlt sich beobachtet und dementsprechend unwohl. Sie keucht und schnauft. Aber  sie gibt nicht auf und letztendlich schafft sie es. Und zum ersten Mal ist sie tatsächlich stolz auf sich.

Eine Verletzung wirft sie zurück

Völlig verschwitzt trifft sie im Stiegenhaus auf ihre Nachbarin Catherine. Bisher konnte Brittany diese nicht ausstehen, zu perfekt erschien ihr deren Leben. Catherine erzählt ihr, dass sie doch zum Lauftreff mitkommen soll, der jeden Samstag stattfindet. Brittany ist skeptisch. Widerwillig schließt sie sich doch der Gruppe an und merkt, dass Laufen doch auch Spaß macht. In der Gruppe lernt sie Seth kennen, der beim Sackhüpfen mit seinem Sohn völlig außer Puste war und jetzt fitter werden will. Brittany, Catherine und Seth laufen nun regelmäßig gemeinsam. Die drei werden Freunde und schon bald wollen die beiden Frauen mehr und setzen sich ein Ziel: den New York City Marathon.

Mit diesem großen Ziel vor Augen verändert sich das Leben der 27-Jährigen Schritt für Schritt. Brittany nimmt nicht nur ab, sondern gewinnt auch an Selbstvertrauen. Sie hat neue Freunde gefunden und lässt damit die wilden Partynächte hinter sich. Es scheint, als würde alles perfekt laufen. Doch nur wenige Wochen vor dem Marathon zieht sie sich eine Knieverletzung zu und muss das Laufen aussetzen. Das wirft sie nicht nur beim Training zurück, sondern auch in alte Muster. Da merkt sie, dass ihr Selbstvertrauen doch noch von viel mehr abhängt, als nur von ein paar verlorenen Kilos.

„Brittany Runs a Marathon" ist eine Komödie, bei der es um mehr geht, als nur ums Laufen und Abnehmen. Die Geschichte zeigt, wie Brittany sich verändert und so zu sich selbst findet.

Kinostart ist am 24. Oktober.

Zurück