Magdalena Neuner: „Beim Laufen habe ich Zeit für mich“

| Interview: Christian Ermert | Fotos: B2Run

Auch sechs Jahre nach ihrem Karriere-Ende zählt Magdalena Neuner noch zu den beliebtesten deutschen Sportlerinnen. Mit zwölf Goldmedaillen ist sie die erfolgreichste WM-Teilnehmerin in der Biathlon-Geschichte. 2010 wurde sie in Vancouver Doppel-Olympiasiegerin. Heute lebt die 31-Jährige mit ihrem Mann und zwei Kindern in ihrem Heimatort Wallgau bei Garmisch-Partenkirchen. Im Interview mit laufen.de spricht sie darüber, wie wichtig das Laufen für sie ist und warum sie sich diesen Sommer für die Firmenlaufserie B2Run engagiert, bei der sie in vier Städten selbst an den Start gehen wird.

2018_04_24_b2run_neuner_magdalena

„Wenn ich Sport mache, bin ich viel ausgeglichener“

Magdalena Neuner, Sie haben vor sechs Jahren Ihre Biathlon-Karriere beendet, um ein neues Leben mit Ihrer Familie zu beginnen. Mittlerweile sind Ihre Kinder Verena und Josef fast vier und eineinhalb Jahre alt. Wie halten Sie sich fit?
Magdalena Neuner: Am liebsten auf dem Fahrrad mit den Kindern. Ich habe mir ein sportliches E-Bike und einen Anhänger für die Kinder gekauft. Mit dem können wir auch in den Bergen zusammen super Radfahren. Damit kommt man sogar auf die Almen. Mein Mann fährt dann auf einem normalen Mountainbike mit, und so kann die ganze Familie gemeinsam unterwegs sein.

Skilanglauf ist kein Thema mehr?
Magdalena Neuner:
Doch, klar. Im Winter bin ich immer noch viel auf Skiern unterwegs. Die Loipe beginnt ja direkt vor unserer Haustür und ein Leben ganz ohne Skier kann ich mir gar nicht vorstellen. Außerdem ist mir diese Stunde, die ich ganz für mich habe, sehr wichtig. Solche kleinen Auszeiten vom Familienalltag tun gut. Im Winter gönne ich mir die auf Langlaufskiern, im Sommer beim Laufen. Wenn ich genug Sport mache, bin ich viel ausgeglichener. Und das ist gut für mich und die Familie.

Sind Ihre Kinder auch schon selbst sportlich aktiv?
Magdalena Neuner: Ja. Die Große hat auch schon auf Skilanglaufskiern gestanden und einen Skikurs gemacht.

Welche sportlichen Werte versuchen Sie als ehemalige Weltklasse-Athletin ihren Kindern zu vermitteln?
Magdalena Neuner: Dass es nicht in erster Linie darum geht, Erster zu werden oder besser als die anderen zu sein. Kinder wollen das ja immer, aber ich möchte ihnen zeigen, dass jeder, der eine sportliche Herausforderung bewältigt hat, ein Sieger ist. Und Fairness ist mir ganz wichtig. Zuletzt haben die Dopingskandale im russischen Sport, aber auch im Biathlon, ja gezeigt, dass es um die Fairness im Sport aktuell nicht so gut bestellt ist. Meine Kinder sollen nicht mit allen Mitteln Erster werden. Gewinnen ist zwar schön, aber fair, respektvoll und freundschaftlich mit seinen Gegnern umzugehen, ist für mich wichtiger.

Was bedeutet Laufen für Sie?
Magdalena Neuner: Es war schon immer ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Als Biathletin ist Laufen im Sommer eins der wichtigsten Trainingsmittel. Jetzt genieße ich es, dabei den Kopf freizubekommen. Dabei kann ich super abschalten und gleichzeitig habe ich beim Joggen oft die besten Ideen.

B2Run bewegt diesen Sommer ganz Deutschland

Von Aachen bis Berlin, von Hamburg bis München

B2Run bewegt diesen Sommer ganz Deutschland

B2Run, die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft, ist Deutschlands größte Laufserie. Jedes Jahr gehen in 17 Städten über 195.000 Teilnehmer aus rund 9500 Unternehmen an den Start. Die Teilnahme am B2Run bietet eine ideale Gelegenheit, Kollegen von einer anderen Seite und in lockerer Atmosphäre kennenzulernen. Daher nutzen zahlreiche Unternehmen die Maßnahme zur Förderung des Zusammenhalts und der Motivation ihrer Mitarbeiter. Magdalena Neuner ist seit 2016 als Botschafterin der Laufserie aktiv. Dieses Jahr wird sie bei den Firmenläufen in Bremen (29.5.), Hannover (31.5.), München (17.7.) und beim großen Finale in Köln (6.9.) dabei sein. Alle B2Run-Termine findest du, wenn du auf "mehr erfahren" klickst.

 

mehr erfahren
2018_04_24_b2run_muenchen2

„Die B2Run-Läufe sind auch für mich eine tolle Motivation“

Diesen Sommer werden Sie ja auch bei einigen Firmenläufen der B2RUN-Serie am Start sein …
Magdalena Neuner:
… ja, ich bin Botschafterin der Serie und freue mich sehr darauf. Für mich ist es auch eine Motivation, mich selbst fit an den Start zu bringen. Mit Kindern hat man ja immer eine gute Ausrede, weniger Sport zu machen. Das ist bei mir genauso wie bei vielen anderen Müttern und Vätern.

Sehen Sie sich als Vorbild für die vielen tausend Menschen, die sich von den Firmenläufen zu mehr Sport motivieren lassen?
Magdalena Neuner: Ich glaube schon, dass ich ein Stückweit dazu beitragen kann, dass die Menschen vom Laufvirus infiziert werden. Die B2RUN-Serie ist ein toller Zugang zum Sport. Viele entdecken dabei das Laufen für sich und bleiben nach dem Event Firmenlauf dabei. Natürlich gibt es auch immer welche, die danach wieder mit dem Laufen aufhören, aber für jeden ist ein tolles Erlebnis, mit den Menschen, die man sonst nur im Arbeitsumfeld erlebt, zu laufen, zu schwitzen und sich auch ein bisschen zu quälen, um dann das Hochgefühl im Ziel zu erleben und anschließend gemeinsam zu feiern.

Zurück