Das Neueste aus der Szene
Für schwerkranke Geschwister laufen

| von Christian Ermert (Mitarbeit: Maria Decker) | zuletzt geändert: 22.10.2015

So geht es David und Zoë jetzt

Von Schläuchen umgeben liegt der kleine David seit zwei Monaten im Krankenhaus und wartet voller Hoffnung auf ein Spenderherz. Er hat einen angeborenen Herzfehler. Sporadisch auftretende Herzrhythmusstörungen belasten ihn. Ohne Transplantation eines Spenderherzens hat er nur noch eine geringe Lebenserwartung. Seine Schwester Zoë ist Anfang dieses Jahres an Leukämie erkrankt und liegt in der gleichen Klinik.

Um ihre Kinder rundum zu versorgen, arbeitet Mutter Rym zurzeit nicht mehr. Die in Mainz lebende Familie ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Auf der Suche nach Hilfe nahm die Familie via Facebook Kontakt mit Elmar Sprink (43) auf. Dessen Geschichte ging in den vergangenen zwölf Monaten durch fast alle Medien. Vor fünf Jahren erlitt er einen Herzstillstand, musste vom Notarzt wiederbelebt werden. Er war schwerkrank. Ohne ein Spenderherz war seine langfristige Überlebenschance gleich null. Das Warten begann. Nach zwei Jahren Hoffen und Beten war das passende Spenderherz da.

2015_09_22_frankfurt_köln_charity_3