Neuer Termin
Hamburg-Marathon auf 13. September verlegt

| Text: Jörg Wenig | Foto: Hoch Zwei / Haspa Marathon Hamburg

Deutschlands größter Frühjahrs-Marathon wird erstmals nicht im Frühling stattfinden können. Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie wurde der international bedeutende Haspa Marathon Hamburg in den Herbst verschoben. Als neuen Termin gaben die Veranstalter den 13. September aus.

Der Hamburg-Marathon soll in diesem Jahr am 13. September stattfinden. Dies gaben die Veranstalter bekannt. Damit wird Deutschlands größter Frühjahrs-Marathon erstmals nicht im Frühling stattfinden. Die vor gut zwei Wochen auf Grund der Coronavirus-Pandemie ausgesetzte 35. Ausgabe des Rennens war ursprünglich für den 19. April geplant.

Der Haspa Marathon Hamburg ist der einzige international bedeutende deutsche Frühjahrs-Marathon, der in die Herbst-Saison verschoben wurde. Die Läufe in Hannover und Düsseldorf fallen in diesem Jahr aus, ebenso auch der Vienna City Marathon. Der Lauf in Hamburg wurde vom internationalen Leichtathletik-Verband World Athletics als „Gold Label Road Race“ eingestuft und gehört damit zu den hochklassigsten Rennen über die 42,195-km-Distanz.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Durchführung der Veranstaltung zu diesem neuen Zeitpunkt realistisch ist, auch wenn wesentliche organisatorischen Rahmenbedingungen, insbesondere bedingt durch die Corona-Epidemie und durch bis dahin zu erwartende neue Erkenntnisse zum Gesundheitsschutz von Teilnehmerinnen und Teilnehmern andere als die bislang üblichen sein werden“, erklärte Chef-Organisator Frank Thaleiser.

Neue organisatorische Herausforderungen

„Der neue Termin für den Haspa-Marathon ist auch ein optimistisch stimmendes Signal: Mit guter Kooperation ist auch in schwierigen Zeiten vieles im Sport machbar. Der Sport ist hier Vorbild. Ich danke dem Veranstalter, der Polizei und allen anderen Beteiligten für ihre professionelle Arbeit“, sagte der Hamburger Sportsenator Andy Grote.

„Nach der Terminfindung läuft nun die klassische Organisationssystematik wieder an, in der sich zahlreiche zusätzliche Themenfelder und Aufgaben, insbesondere in Hinblick auf Präventionsmaßnahmen und Hygienevorschriften, eröffnen“, heißt es in der Hamburger Pressemitteilung. Unklar ist noch, ob der Jugend- und Kinderlauf im Rahmen des neuen Veranstaltungsdatums oder an einem gesonderten Termin organisiert werden kann.