Laufschuh im Test
Der Pegasus Trail GTX 3 von Nike

Der Nike Pegasus Trail GTX 3 ist wahrer Allrounder für die Trails. Angefangen auf leichten Trails bis hin zum Gebirge. Dazu ist der Trailschuh noch wasserdicht.

Das zeichnet den Pegasus Trail GTX 3 von Nike aus

Der Nike Air Zoom Pegasus gehört seit vielen Jahren zu den beliebtesten und meistverkauften Laufschuhen überhaupt. Den Klassiker gibt es auch als Gelände-Version als Air Zoom Pegasus Trail GTX 3. Seine Mittelsohle verfügt durchgängig über Nike React-Dämpfungsschaum, der strapazierfähig und leicht ist. Er vermittelt dir ein weiches und reaktionsfreudiges Laufgefühl. Das Gore-Tex-Obermaterial hält deinen Fuß trocken und warm. Die zusätzlichen Gamaschen am Schuhkragen verhindern ein Eindringen von Schmutz und Wasser in den Schuh. Und wenn es mal ein bisschen rutschiger wird, sorgen die Noppen an der Außensohle für eine gute Traktion auf nasser Straße, matschigen Wegen und im Gelände, das nicht zu unwegsam und steinig ist. Wir sehen ihn eher auf weichem Untergrund als auf steinigen hochalpinen Trails. Gute Traktion im Fersen- und Zehenbereich gibt dir die nötige Sicherheit. Ein Dynamic-Fit-Band im Mittelfußbereich bietet zusätzlich Halt. Reflektierende Elemente sorgen für Sichtbarkeit in der Dunkelheit.  

Die Daten des Nike Pegasus Trail GTX 3 auf einen Blick

für unbefestigte, weiche Böden geeignet
für unbefestigte, harte Böden geeignet
überaus komfortable Dämpfung
führt den Fuß moderat bis zum Abdruck
erlaubt ein flottes Lauftempo
sehr reaktiver Laufschuh
Preis: 150,00 Euro | Gewicht: 315 g (Mustergröße) | Sprengung: 10 mm

Für wen ist der Pegasus Trail GTX 3 von Nike geeignet?

Idealer Zweitschuh für Läufe auf Naturwegen, die nicht so gut gepflegt und auch mal matschiger sind.