Nike Zoom Pegasus Turbo: Mehr Tempo im Training

| von Redaktion laufen.de

Extrem leicht, optimale Dämpfung und die höchste Energierückgewinnung, die es in einem Nike-Schuh je gab: Das ist der neue Nike Zoom Pegasus Turbo. Das neue Modell wurde zusammen mit Sportlegenden wie Eliud Kipchoge entwickelt und verhilft den Athleten zu neuen Spitzenzeiten im Training.

Gleicher Schaumstoff wie beim Zoom Vaporfly

Beim Nike Zoom Pegasus Turbo wurde der gleiche ZoomX-Schaumstoff in der Mittelsohle und die typische aerodynamische Form verwendet, wie bei seinen Vorgängern Zoom Vaporfly 4% und Zoom Vaporfly Elite. Der neue Nike Zoom Pegasus Turbo bietet aber mit 85 Prozent die höchste Energierückgewinnung, die es jemals bei Nike gab.

Dabei ist er kaum schwerer als ein gewöhnliches Smartphone: Der Schuh weist mit 238 Gramm für einen Herrenschuh Größe 10 und 196 Gramm für einen Damenschuh der Größe 8 ein extrem geringes Gewicht auf.

„Die Schönheit des Pegasus Turbo besteht in seinem Schaum der Mittelsohle”, meint Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia. „Er ist wirklich leicht und absorbiert alle Aufprallkräfte. Man kann so komfortabel trainieren, ohne sich Sorgen über irgendetwas zu machen.“

Was bedeutet Energierückgewinnung?

Eine kurze Auffrischung in Sachen Physik: Energie kann nur übertragen werden, doch kein System kann eigene Energie erzeugen. Der ZoomX-Schaumstoff reduziert den Energieverlust, der bei jeder Kompression der Schuhsohle entsteht.

Das heißt, der Schaumstoff springt wieder in seine ursprüngliche Form zurück, sobald er vom Boden abhebt. Je näher er dabei seiner ursprünglichen Form kommt, desto mehr Energie wird zurück auf den Schaumstoff übertragen.

Keine Karbonfaser-Platte für mehr Komfort

Beim Nike Zoom Pegasus Turbo wurde auf Wunsch von Athleten wie Eliud Kipchoge und Galen Rupp auf die Karbonfaser-Platte anderer Marathonschuhe verzichtet, um den optimalen Trainingsschuh zu entwickeln. Das hat strategische Gründe: Die Platte erhöht die Steifheit des Schuhs. Das erzeugt ein Gefühl von Vortrieb und Läufer haben das Gefühl über die Straße zu fliegen.

Perfekt für wichtige Wettkämpfe, für den Alltagsgebrauch aber zu dynamisch. Durch das Fehlen der Platte und dank des ZoomX-Schaumstoffs mit der größten Energierückgewinnung, bietet der Nike Zoom Pegasus Turbo mehr Komfort und genau die richtige Dynamik für mehr Tempo im täglichen Lauftraining.

Der Nike Zoom Pegasus Turbo ist ab 19. Juli für NikePlus-Mitglieder in Deutschland, den USA, China, Japan, Großbritannien und Brasilien über die Nike- und NRC-Apps erhältlich. Weltweit ist er ab dem 2. August auf nike.com und bei ausgewählten Einzelhändlern erhältlich.

Zurück