Olympiastarter Philipp Pflieger läuft in Berlin

| Redaktion laufen.de | Foto: Norbert Wilhelmi

Im vergangenen Jahr lief Philipp Pflieger in Rio bei den Olympischen Spielen Marathon, dieses Frühjahr ereilte ihn das Verletzungspech. Im Herbst will der 29-Jährige in Berlin nun seinen nächsten schnellen Marathon in Angriff nehmen.

Nach einer verletzungsbedingten Pause im April und Mai ist er wieder zurück – Marathonläufer und Olympiateilnehmer Philipp Pflieger. Sein nächstes Ziel hat der 29-Jährige schon fest im Blick: Pflieger geht am 24. September beim 44. BMW Berlin-Marathon an den Start.

Nach einem sehr guten Start in die Wettkampf-Saison mit einem Sieg bei der Cross-DM im März und einer starken Leistung beim Halbmarathon in Berlin (64:04 min) Anfang April, hatte Philipp Pflieger Pech und zog sich eine Verletzung im Oberschenkel zu. Aufgrund dieser Verletzung musste er seinen Start beim diesjährigen Haspa Marathon in Hamburg absagen und konnte am 23. April lediglich als NDR-Fernseh-Experte an der Strecke stehen.

Philipp Pflieger exklusiv im Interview

Noch mehr über Philipp Pflieger erfahren und eine tolle Prämie mitnehmen!

Philipp Pflieger exklusiv im Interview

NOCH MEHR ÜBER PHILIPP PFLIEGER: Mit laufen.de - das Magazin hat Philipp Pflieger darüber gesprochen, wie sein Traum von einem Olympia-Start 2016 in Erfüllung ging und wie man vom Laufen lebt, auch wenn man nicht zu den besten 250 Marathonläufern der Welt gehört. Wer jetzt das brandneue Magazin von laufen.de im Abo bestellt, erhält noch ein Paar Socken, ein Buff-Tuch oder ein Laufbuch von Sabrina Mockenhaupt gratis dazu. In dem 100 Seiten starken Heft findest du nicht nur das große Interview mit Philipp Pflieger, sondern auch jede Menge Tipps für dein gesundes Hobby und lernst mit Sabrina Mockenhaupt und Jan Frodeno noch zwei weitere der besten deutschen Ausdauer-Athleten hautnah kennen.

mehr erfahren

„Ich hatte mir vorgenommen in diesem Jahr erstmalig zwei Marathonläufe zu absolvieren. Aus der Vergangenheit weiß ich jedoch, dass man auf seinen Körper hören muss, auch wenn das mit einer Zwangspause verbunden ist. Der Einstieg ins Training ist nach einer längeren Verletzungspause natürlich besonders hart. Doch meine Motivation ist größer denn je. Mit Berlin verbinde ich meine sportlich beste Leistung: Beim Marathon 2015 habe ich dort mein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio gelöst. Ich freue mich riesig auf diesen Saison-Höhepunkt, das Event ist immer etwas sehr besonderes“, so Philipp Pflieger.

Pflieger steigt Anfang Juli in die intensive Marathonvorbereitung ein und wird im Vorfeld des Highlights in Berlin noch einige kürzere Testrennen bestreiten.

Zurück