Laufschuh im Test
Der Predict 2 von Salomon

Die von der Zwischensohle entkoppelte Außesohle des Salomon Predict 2 sorgt für ein komfortables Laufgefühl und gibt dem Fuß viel Flexibilität. Stabilität bekommt der Läufer, wenn er sie braucht.

Das zeichnet den Predict 2 von Salomon aus

Der komplett überarbeitete Salomon Predict 2 sorgt im Vergleich zum Vorgänger für ein deutlich dynamischeres Laufgefühl. Dank „Anatomical Decoupling“ bietet das Modell viel Flexibilität. Der neue Infiniride-Schaum dämpft softer ohne ein schwammiges Laufgefühl zu vermitteln. Die anatomische Entkopplung von Zwischen- und Außensohle sorgt für eine geringere Belastung der Gelenke und vermittelt damit geschmeidigeres Laufgefühl. Eine spezielle Plattform an der Außensohle verbessert die Stabilität, wenn die Läuferin sie braucht. Dank der technisch versierten, halbhohen Innenschuh-Konstruktion kommt Schuh ohne Innennähte aus – für mehr Komfort und minimale Reibung.

Die Daten des Salomon Predict 2 auf einen Blick

für feste Naturwege geeignet
für Asphalt geeignet
überaus komfortable Dämpfung
führt den Fuß moderat bis zum Abdruck
für Läufe im Wohlfühltempo
lässt dich den Boden kaum spüren
Preis: 160,00 Euro | Gewicht: 255 g (Mustergröße) | Sprengung: 8 mm

Für wen ist der Predict 2 von Salomon geeignet?

Salomon ist mit der Weiterentwicklung des Predict ein interessanter Mix aus hoher Flexibilität, Dynamik und Komfort gelungen. Für Einsteiger ebenso geeignet wie für geübte Läuferinnen, die Strecken bis Halbmarathon bevorzugen.