Damenvariante

Laufschuh im Test
Der Speedcross 5 von Salomon

Der Salomon Speedcross 5 ist eine absolute Trailschuh-Legende. Er bietet super Grip und sehr gute Stabilität - und ist damit prädestiniert fürs Tempo auf dem Trail.

Das zeichnet den Speedcross 5 von Salomon aus

Der Speedcross 5 von Salomon ist so etwas wie der ultimative Klassiker unter den Schuhen für ambitionierte Trailrunner. Schon beim ersten Blick sieht man ihm an, dass er gemacht ist, um mit Tempo durch die Natur zu rennen. In der fünften Generation kehrt der Speedcross zu seinen Wurzeln zurück. Noch mehr Grip und ein dynamischerer Schaft setzen einen neuen Maßstab in puncto Performance und Passform. Hinzu kommen bessere Stabilität und ein raffinierter Look. Die Sohle des Speedcross 5 hat breiter ausgelegte Stollen mit größeren Zwischenräumen und einer überarbeiteten Geometrie. So sorgt sie beim Abdruck und beim Bremsen für besseren Grip, egal auf welchem Untergrund du unterwegs bist.

Die Daten des Salomon Speedcross 5 auf einen Blick

für unbefestigte, weiche Böden geeignet
für unbefestigte, harte Böden geeignet
komfortable Dämpfung
führt den Fuß moderat bis zum Abdruck
erlaubt ein flottes Lauftempo
sehr reaktiver Laufschuh
Preis: 130,00 Euro | Gewicht: 280 g (Mustergröße) | Sprengung: 10 mm

Für wen ist der Speedcross 5 von Salomon geeignet?

Der Speedcross 5 von Salomon ist für Läufer gemacht, die mit Tempo die Trails erobern wollen. Das hört man seinem Namen schon an und das drückt das aggressive Design aus. Der Schuh bietet Grip und Halt. Dämpfung ist da, wo er hin will, nicht so wichtig.