Herrenvariante

Laufschuh im Test
Der Kinvara 12 von Saucony

Leicht, dynamisch und reaktiv: Das zeichnet den Saucony Kinvara 12 aus. Einer der Top-Lightweight-Trainer auf dem Markt.

Das zeichnet den Kinvara 12 von Saucony aus

Einer der beliebtesten Lightweight-Trainer kommt ins Teenager-Alter. Wir finden: Das bekommt dem Kinvara sehr gut. Der 12er profitiert nun auch von der PWRRUN-Technologie in der Mittelsohle, die mit einer PWRRUN+-Topsole kombiniert wird. Das leichte Material gibt viel Energie zurück. Der Kinvara wirkt dadurch in den Augen unserer Tester*innen noch dynamischer. Auch die Passform hat sich positiv verändert. Die Formfit-Technologie bekommt dem leichten Kinvara sehr gut. Das Obermaterial schmiegt sich individueller und passgenauer an den Fuß an als noch beim Kinvara 11.

Die Daten des Saucony Kinvara 12 auf einen Blick

für Asphalt geeignet
komfortable Dämpfung
führt den Fuß moderat bis zum Abdruck
für hohes Lauftempo konstruiert
gibt ein direktes Bodengefühl
Preis: 140,00 Euro | Gewicht: 213 g (Mustergröße) | Sprengung: 4 mm

Für wen ist der Kinvara 12 von Saucony geeignet?

Der Inbegriff des Lightweight-Trainers. Beherrscht flotte Läufe genauso gut wie lange, wenn man diese leichte Bauweise bevorzugt.