Emotionale Events erleben
Spartan Race Tirol: Du kannst gegen den Weltmeister antreten

| Redaktion laufen.de
Wer gegen den Spartan Race-Weltmeister am 10./11. September antreten will, sollte sich seinen Startplatz im Finisher Club zum Sonderpreis sichern.

6000 Spartaner erwartet

Am 10. und 11. September 2016 ist es soweit. Dann treffen sich die besten europäischen Athleten der boomenden Sportart Obstacle Course Racing in der Tourismusregion Kitzbüheler Alpen zum Reebok Spartan Race Oberndorf/Tirol. Mit dabei ist der amtierende Reebok Spartan Race Weltmeister und Mitglied des Spartan Pro Teams, Robert Killian aus den USA. Sehr zur Freude der Organisatoren, die bei der zweiten Auflage 6000 Spartaner am Kitzbüheler Horn erwarten.

„Mit Robert Killian dürfen wir in Oberndorf einen absoluten Topstar der boomenden Sportart Obstacle Course Racing begrüßen“, freut sich Helge Lorenz, der mit der Kärntner Agentur Triangle das Reebok Spartan Race Oberndorf/Tirol veranstaltet. „Wir laden alle Teilnehmer ein gemeinsam mit dem Weltmeister an den Start zu gehen. Robert läuft in Oberndorf bei allen drei Distanzen, sodass man sich am Ende mit seinen eigenen Zeiten vergleichen kann. Alleine oder Seite an Seite mit seinen Freunden gemeinsam mit dem World Champion in einem Rennen bestreiten zu können gibt es nicht in vielen Sportarten.“

Formtest vor der WM

Robert Killian gewann im vergangenen Jahr die Spartan Race World Championships im US-amerikanischen Lake Tahoe. Aktuell liegt der Captain der US Special Forces an zweiter Stelle der NBC US National Championship Serie. Doch bevor er Anfang Oktober an gleicher Stelle seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen will, zieht es den 34-jährigen Ausnahmeathleten zu einem letzten Leistungstest in die Kitzbüheler Alpen. In Oberndorf tritt er rund drei Wochen vor den Weltmeisterschaften bei allen drei Formaten gegen 6000 Spartaner an: dem Sprint über mehr als 5 Kilometer und über 15 Hindernissen, dem Super über mehr als 13 Kilometer und mehr als 20 Obstacles und der Königsdisziplin Beast (25+ Kilometer/40+ Hindernisse).

Die Trifecta muss es sein!

„Das Trifecta-Wochenende in Oberndorf/Tirol ist ein wichtiger Leistungstest auf dem Weg zu einer möglichen Titelverteidigung Anfang Oktober in Lake Tahoe. Da kommt mir der anspruchsvolle Parcours in den Kitzbüheler Alpen mit seinen vielen Höhenmetern als Standortbestimmung sehr entgegen“, freut sich Kilian auf den Start am Kitzbüheler Horn. „Österreich ist ein sehr schönes Land mit einer beindruckenden Naturlandschaft. Daher freue ich mich auf die Reise gemeinsam mit meiner Familie in die Kitzbüheler Alpen."
 

Weltmeister hat Respekt vor österreichischen Brennnesseln

Mit der österreichischen Natur hat Robert Killian bereits aus nächster Nähe Bekanntschaft gemacht. Im Sommer 2014 repräsentierte er die US Army bei den 47. Militärweltmeisterschaften im Orientierungslauf (CISM) in Güssing/Burgenland. „Das war eine super Veranstaltung in einer tollen Landschaft. Das einzige, was mir in schlechter Erinnerung geblieben ist, sind Brennnesseln. Die haben mir beim Orientierungslauf im Wald mächtig zugesetzt. Damals bin ich in Shorts an den Start gegangen. Daher werde ich mich vor dem Rennen in Oberndorf vorher besser informieren“, berichtet der Spartan Weltmeister augenzwinkernd von seinen schmerzlichen Erfahrungen mit den österreichischen Brennnesseln.