Datev Urban Trails
Trotz Corona: Real laufen, virtuell mehr über die Stadt erfahren

| Text: Christian Ermert | Fotos: Veranstalter

Urban Trail. Dieses neue Laufformat hat in den vergangenen Jahren begeistert. Dabei geht es nicht um Zeiten und Platzierungen, sondern darum, bei einem Zehn-Kilometer-Lauf eine Stadt mit ihren Highlights zu erleben. In Bochum, Düsseldorf und Potsdam wird das dieses Jahr beim Datev Urban Trail trotz Corona möglich sein.

Das zeichnet den Elevon 2 von Hoka One One aus

Mit dem Slogan „Time to fly“ verspricht Hoka One One mit der Fly-Laufschuhkollektion ein unvergleichliches Laufgefühl. Zur Kollektion gehört auch das Modell Hoka One One Elevon 2. Ein Laufschuh, der Leichtigkeit und Komfort gleichermaßen verspricht. Hoka One One legt besonders viel Wert auf eine gute Dämpfung. So auch beim Elevon 2. Ausgestattet mit der für die Fly-Kollektion charakteristischen ProFly-Zwischensohle bietet er auch auf härtestem Untergrund viel Dämpfungskomfort und ein weiches Laufgefühl. Das macht den Elevon 2 aber zu einem echten Dauerläufer, weil er auf langen Strecken viel Komfort bietet. Für einen neutralen Schuh bietet er sogar leichte Führungseigenschaften, aber dank der leichten Mittelsohle ist er gleichzeitig agil.

Die Daten des Hoka One One Elevon 2 auf einen Blick

für feste Naturwege geeignet
für Asphalt geeignet
überaus komfortable Dämpfung
führt den Fuß sehr sicher bis zum Abdruck
erlaubt ein flottes Lauftempo
lässt dich den Boden kaum spüren
Preis: 160,00 Euro | Gewicht: 288 g (Mustergröße) | Sprengung: 5 mm

Für wen ist der Elevon 2 von Hoka One One geeignet?

Gerade wegen des Maximums an Komfort eignet sich der Elevon 2 von Hoka One One besonders gut für viele Trainingskilometer. Dabei ist es eigentlich egal, ob du auf festem Waldboden oder Asphalt unterwegs bist. Weil der Elevon 2 sich besonders für längere Distanzen eignet, zählt er auch zu den Top-Marathonschuhen.

Urban Trail. Dieses neue Laufformat hat in den vergangenen Jahren begeistert. Dabei geht es nicht um Zeiten und Platzierungen, sondern darum, bei einem Zehn-Kilometer-Lauf eine Stadt mit ihren Highlights zu erleben. In Bochum, Düsseldorf und Potsdam wird das dieses Jahr trotz Corona bei den Datev Urban Trails möglich sein.

Tausende von Läufern haben dabei in den vergangenen Jahren Deutschlands Städte mit ihren kulturellen und architektonischen Highlights und den kleinen, oft noch unentdeckten Geheimtipps neu entdeckt. Immer sonntagsmorgens haben sich die Läufer zum Urban Trail getroffen, sind in mehreren Wellen auf die Strecke gegangen und haben die Städte aus einer ganz neuen Perspektive kennengelernt.

Dabei öffneten sich auch einige Türen zu Gebäuden, die ansonsten für die Öffentlichkeit verschlossen sind. In Bochum konnte man beispielsweise durch das Theater laufen, in dem seit Jahrzehnten das Rollen-Musical „Starlight Express“ gefeiert wird. Und im Ruhrstadion entlang dem Rasen, auf dem sonst die Profifußballer des VfL kicken. Im Rathaus wartete der Oberbürgermeister auf laufenden Besuch, Cheerleader feuerten die Läufer auf den Fluren an. Anschließend gab es ein gemeinsames Frühstück für alle Teilnehmer.

Eben ein Lauf, der Bewegung, Kultur und das soziale Miteinander in idealer Weise verbunden hat. Das Konzept kam an. Immer mehr Städte waren in den vergangenen Jahren dabei: Für 2020 waren Urban Trails in Bochum, Düsseldorf, Wien, Potsdam, Berlin und Leipzig geplant. Doch dann kam Corona. Und 2020 sind Großevents, bei denen tausende gemeinsam Sport machen, reden, lachen, essen und trinken, wegen der Infektionsgefahr nicht in der gewohnten Form durchführbar.

Datev Urban Trail 2020: Städte & Termine, Informationen & Anmeldung

Aber weil es beim Urban Trail eben auch um das Erleben von Städten und ihrer Kultur geht, hat sich der Veranstalter, die Deutschland läuft GmbH, zusammen mit Datev, dem neuen Hauptsponsor der Serie, ein Konzept überlegt, nach dem die Urban Trails auch in Corona-Zeiten funktionieren. Und im Unterschied zu vielen anderen Veranstaltungen, die dieses Jahr abgesagt werden mussten und höchstens durch virtuelle Läufe ersetzt wurden, bieten die Urban Trails auch unter Corona-Bedingungen ganz reale Sporterfahrungen und verknüpfen sie mit digitalen Erlebnissen.

„Wir sind stolz, als Titelpartner der Urban Trail Serie ein so innovatives Konzept mit zu entwickeln und zu begleiten. Es zeigt, was mit kreativen Ideen und den nötigen Sicherheitsvorkehrungen auch in diesen schwierigen Zeiten alles möglich ist. Für uns ist klar: Wir werden gerade jetzt ein verlässlicher Partner sein und mit der Laufsport-Event-Serie viele Menschen motivieren, sich zu bewegen“, sagt Simone Wastl, Geschäftsleitungsmitglied bei Datev, die Unternehmenskommunikation und Marke verantwortet.

Der gemeinsame Start und das große Frühstück nach dem Lauf am Sonntagmorgen entfallen zwar bei den Urban Trails im Corona-Jahr 2020, aber dafür können die Teilnehmer sich dieses Jahr aussuchen, an welchem von zwei bis vier zur Verfügung stehenden Tagen sie die Stadt laufend erkunden wollen (meistens sind das Freitag, Samstag, Sonntag oder Montag). Auch ihren Einstieg in die Zehn-Kilometer-Runde mit den Sehenswürdigkeiten können sie frei wählen. So wird gewährleistet, dass die Corona-Abstandsregeln beim Urban Trail eingehalten werden.

Code scannen und mit dem Smartphone mehr über das Streckenhighlight erfahren

Ihren Weg finden die Läufer anhand von Pfeilen und Bodenmarkierungen. An den sieben bis zehn Sehenswürdigkeiten auf der Strecke können Sie stoppen und durch das Scannen der dort angebrachten QR-Codes in Videos auf dem Smartphone mehr über das jeweilige Strecken-Highlight erfahren. Dabei ist auch die eine oder andere Überraschung möglich, mit der die Teilnehmer zu noch mehr Bewegung animiert werden.

Und natürlich gibt’s nach dem Lauf auch eine Belohnung in Form einer Online-Medaille und (gegen eine Gebühr von 15 Euro) eines Finisher-Shirts. Dafür muss der Läufer nach seiner Anmeldung nachweisen, dass er tatsächlich die Urban Trail-Strecke gelaufen ist. Das erledigt er ganz einfach, indem er seine Laufapp- oder Uhr mit der neuen App „Keep Moving“ verknüpft. Dort kann er dann auch andere Urban Trail-Läufer virtuell treffen und sich so mit der Community verknüpfen.

Maßgeblich an dem Konzept und dessen Umsetzung mitgearbeitet hat auch der neue Titelsponsor Datev. Das Unternehmen, das vielen von dem kleinen grünen Quadrat auf der Lohnabrechnung her bekannt ist, steht vor allem für qualitativ hochwertige Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmen.

Noch einmal Simone Wastl: „Die Idee des virtuellen Datev Urban Trail passt perfekt zu unserem Unternehmen. Als Software-Unternehmen arbeiten wir jeden Tag daran, Prozesse für unsere Kunden zu digitalisieren. Nicht zuletzt sind derzeit täglich mehr als 6.000 Kolleginnen und Kollegen von zu Hause aus ebenfalls virtuell mit und für unsere Kunden tätig.“ Die Gestaltung und Konzeption, den Läufern der Urban Trail Serie digitale Erlebnisse zu verschaffen, habe auch sehr viel Spaß gemacht. „Wir hoffen, dass die Läufer von den Ideen, Sport und Kultur auf besondere Weise zu verbinden, genauso begeistert sind wie wir.“