Ultratrail mit 21: Constantin Leinekugel will Zugspitze umrunden

| Text: Norbet Hensen | Fotos: Norbert Wilhelmi

Ein Kerl wie ein Baum. 1,85 Meter, 85 Kilo. Er könnte Zehnkämpfer sein. Constantin Leinekugel ist aber Trailläufer. Er will am 15. Juni beim Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser die Königsdistanz über 102,5 Kilometer finishen. Mit nur 21 Jahren. laufen.de begleitet den jungen Mann aus Vaterstetten bei seinem Vorhaben.

Im Rahmen der Aktion „Mein erster Ultra“ des Portals laufen.de und Stirnlampen-Spezialist Ledlenser hat sich der 21-Jährige mit seiner Bewerbung gegen mehr als 70 andere Läufer durchgesetzt, die ebenfalls das Abenteuer Ultratrail attackieren wollten.

Sein Gewinn: ein attraktives Paket bestehend aus einem VIP-Startplatz inklusive Family & Friends Paket des Veranstalters Plan B, zwei Übernachtungen in Grainau, der Profi-Stirnlampe NEO10R von Ledlenser, sowie der Trainingsbetreuung durch Michael Arend, dem Sieger des Salomon Zugspitz Ultratrail von 2015.

"Das wird ein echtes Abenteuer"

„Ich freue mich wahnsinnig, das wird ein echtes Abenteuer“, sagt Constantin Leinekugel, der in Vaterstetten bei München lebt und in Augsburg BWL studiert. „Das ist die größte Herausforderung in meinem Sportlerleben“, fügt er hinzu. Seine Augen leuchten. Dieser Mann sucht die Herausforderung! Dabei ist der Hüne als Läufer noch ein Rookie. „Ich habe eigentlich erst vor eineinhalb Jahren so richtig mit dem Laufen begonnen“, erzählt er.

Aber was heißt schon richtig. Eigentlich ist „Consti“, wie ihn seine Freunde nennen, Kraftsportler. „Unter der Woche bin ich fast jeden Tag im Fitnessstudio“, sagt er. Da nimmt er auch gerne mal eine 40-Kilo-Hantel (rechts und links gleichzeitig wohlgemerkt) in die Hand und stemmt sie locker nach oben. Seine Waden sind kräftiger als die Oberschenkel der meisten „Berg­ziegen“. Kein Wunder, ist doch das Skifahren die zweite große sportliche Leidenschaft des Studenten.

„Am Wochenende bin ich fast immer in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai als Skilehrer eines Jugendrennteams und die restliche Zeit nutze ich seit letztem Sommer für viele Läufe in den Bergen.“ Ende Mai vergangenen Jahres, es war sein letzter Skitag der Saison, sah er eine Werbung für den Stubai Ultratrail. Und dachte sich: „Da will ich mitlaufen.“

"Ich habe großen Respekt davor, durch die Nacht zu laufen"

Was Constantin sich in den Kopf setzt, das zieht er auch durch. So meldete er sich für den 63 Kilometer langen Ultratrail an, kaufte sich ein Paar Trailrunningschuhe, lief in den folgenden vier Wochen zwei bis dreimal die Woche in den Bergen und finishte das Rennen schließlich nach 13:20 Stunden. „Ich war total fertig, aber auch überglücklich.“ Seine neue Leidenschaft war entfacht.

Nur vier Wochen später stand er beim Großglockner Trail über 75 Kilometer an der Startlinie. Das Rennen absolvierte der damals 20-Jährige nah am körperlichen und psychischen Limit. Nun also der Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser – einem der anspruchsvollsten Ultratrails in den Alpen im Rahmen des größten deutschen Trailrunning-Events.

Seit Januar ist er bereits im Training. „Ich laufe mehr als im vergangenen Jahr“, erzählt Constantin. Über seine Ausdauerfähigkeit wundert er sich selbst manchmal. „Ich laufe derzeit einmal 10 bis 15 Kilometer und zusätzlich absolviere ich einen langen Lauf pro Woche um die 30 Kilometer.“ Wenn das Wetter passt, dann nutzt er das Wettersteingebirge rund um die Zugspitze als Trainingsrevier.

Zum Zugspitz Ultratrail werden ihn seine Eltern begleiten. „Die fiebern mit und werden mich bestmöglich unterstützen“, sagt Consti. Hat er ein spezielles Ziel vor Augen? „Besonders freue ich mich, von Michael Arend gute Tipps für mein Training zu bekommen. Ansonsten will ich gesund ankommen, die Zeit spielt keine Rolle.“ Ganz besonders freut er sich darauf, durch die Nacht zu rennen. „Davor habe ich großen Respekt, aber mit meiner neuen Stirnlampe kann ja nichts mehr schiefgehen.“

Informiere dich hier über die neue Ledlenser NEO10R!

Besonders freut er sich auf das gemeinsame Training mit Michael Arend. Der 37-Jährige Trailläufer und Coach aus Kempten hatte 2015 bei widrigsten Bedingungen beim anspruchsvollen Zugspitz Ultratrail triumphiert. Sein Wissen gibt Michael Arend heute an viele Läufer weiter.

Hier kannst du Kontakt zum Trailexperten und Coach Michael Arend aufnehmen!

Mit Constantin Leinekugel trifft er sich in den nächsten Wochen zum Techniktraining und er wird ihm auch noch wertvolle Tipps für die letzten Trainingswochen geben. "Es ist aber wenig sinnvoll, jetzt noch das Ruder beim Training rumreißen zu wollen", sagt Michael Arend. Constantin sei auf einem guten Weg, ist sich Michael sicher.

Constantin Leinekugel ist fokussiert und kann das Rennen Mitte Juni kaum erwarten. "Ich freue mich auf alles, was jetzt noch kommt und bin dankbar über die tolle Unterstützung meiner Partner", sagt Constantin Leinekugel. Seine Formkurve steigt an, die Anspannung wächst und die Vorfreude nimmt jeden Tag weiter zu.

Hier erfährst du alles über den Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser!

 

Zurück