Allgemeine Geschäftsbedingungen für laufen.de und das Magazin LÄUFT.

Eigentümerin der Webseite www.laufen.de ist die Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH (DLM). Sie ist Inhaberin aller Werbe- und Lizenzrechte des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) und hat den Betrieb der Webseite laufen.de an die

DLM RunMedia GmbH
Vogelsanger Str. 187
50825 Köln
Telefon: +49 (0) 221 28 22 46 10
E-Mail: kontakt@laufen.de
Fax: +49 (0) 221 28 22 46 04

übertragen. DLM RunMedia nutzt laufen.de auch als Untertitel für eine von ihr herausgegebene Zeitschrift (LÄUFT. – das Magazin von laufen.de), die über die Webseiten www.laufen.de und www.läuft-magazin.de vertrieben wird. DLM RunMedia veranstaltet darüber hinaus auch Laufcamps, die über www.laufen.de vertrieben werden.

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von laufen.de (nachfolgend „Anbieter“ oder „Verkäufer“) gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit DLM RunMedia als Verkäufer hinsichtlich der in unserem Online-Shop auf laufen.de dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Sie gelten auch für die Nutzung der Webseiten laufen.de und läuft-magazin.de sowie für die Mitgliedschaft in der laufen.de-Community und für Abonnements von LÄUFT. – Das Magazin von laufen.de. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt

2. Nutzungsbedingungen für die Webseite laufen.de

Die Webseite laufen.de ist größtenteils kostenlos nutzbar, ohne dass Sie uns mitteilen, wer Sie sind. Um folgende Angebote von laufen.de nutzen zu können ist allerdings eine initiale kostenlose Registrierung für die Newsletter von laufen.de sowie für den Newsletter des Magazins LÄUFT. notwendig:

  • Nutzung des kostenlosen E-Papers von LÄUFT. – Das Magazin von laufen.de unter der URL epaper.läuft-magazin.de
  • Nutzung der kostenlosen Trainingspläne von laufen.de
  • Teilnahme an Gewinnspielen auf laufen.de

Die Registrierung für den Newsletter erfolgt durch die Angabe von Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse. Nach der Registrierung ist eine Abmeldung von den Newslettern jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder eine entsprechende Mitteilung an kontakt@laufen.de möglich. Mit der Abmeldung widersprechen Sie der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse. Mehr Informationen zu unserem Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DLM RunMedia behält sich vor, den Umfang und die Funktionalitäten der Webseite - soweit diese nicht zur Abwicklung geschlossener Kaufverträge erforderlich ist - jederzeit zu ändern, einzuschränken oder diese einzustellen. Obwohl DLM RunMedia sich bemüht, ihren Service ohne technische Störungen anzubieten, können insbesondere Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung und/oder andere Störungen die Nutzungsmöglichkeiten einschränken und/oder zeitweise unterbrechen. Unter Umständen kann es hierbei zu Datenverlusten kommen. DLM RunMedia übernimmt daher keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Services oder das Ausbleiben von technischen Störungen oder Datenverlusten.

3. Vertragsschluss

3.1. Bestellungen sind verbindliche Angebote zum Vertragsabschluss. Soweit sich aus dem konkreten Angebot nichts anderes ergibt, führen Online- und telefonische Bestellungen bei der DLM RunMedia GmbH nach nachstehender Maßgabe gegebenenfalls zu einem Vertragsschluss mit der DLM RunMedia - soweit nicht nachfolgend ein anderes Unternehmen benannt ist - im Weiteren als „Verkäufer“ bezeichnet.

3.2. Ein Kaufvertrag kommt erst mit Versand der bestellten Ware bzw. durch Mitteilung der Auslieferung an Sie zustande. Die nach Ihrer Bestellung von uns versandte elektronische Bestätigung ist noch keine Annahme, sondern informiert Sie nur über den Eingang Ihrer Bestellung in unserem System. Zusammen mit der Ware oder nach Zusendung der Ware erhalten Sie eine Rechnung, die zugleich Auftragsbestätigung ist. Falls wir zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren. Besondere Vereinbarungen und Nebenabreden werden nur nach schriftlicher Bestätigung des Verkäufers gültig.

3.3. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht. Der Verkäufer kann den Vertragsabschluss mit einem Kunden ohne Begründung ablehnen und wird den Kunden hierüber unverzüglich informieren.

4. Lieferung und Leistung

4.1. Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers ab Auslieferung an ihn.

4.2. Ihre Bestellung wird nach Eingang umgehend bearbeitet und zur Auslieferung weitergegeben. Soweit Sie ein Zeitschriftenabonnement bestellt haben, erfolgt die erste Lieferung mit der nächsterreichbaren Heftausgabe, abhängig vom Erscheinungsmodus der jeweiligen Publikation.

4.3. Bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags einschließlich aller Nebenforderungen sowie anderer offener Forderungen des Verkäufers bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Der Besteller darf sie im geordneten Geschäftsbetrieb weiter veräußern, die daraus entstehenden Kaufpreisforderungen tritt der Besteller im Voraus an den Verkäufer ab, der sie annimmt. Bei Pfändung von Vorbehaltseigentum des Verkäufers durch Dritte hat der Besteller den Verkäufer sofort zu benachrichtigen.

4.4. Bei Lieferstörungen auf Grund höherer Gewalt (auch Streik und Aussperrung) ruhen die Leistungspflichten von Besteller und Verkäufer für die Zeit der Lieferstörung.

4.5. Die Lieferung von Abonnement-Zugaben und -Prämienartikeln erfolgt, solange der Vorrat reicht. Der Verkäufer behält sich insoweit eine gleichwertige Ersatzlieferung vor.

5. Bezugszeitraum und Kündigung bei Zeitschriftenabonnements

Es gelten folgende Kündigungsfristen, sofern sich aus dem jeweiligen Angebot selbst nichts Abweichendes ergibt:

  • Der Bezugszeitraum bei Abonnements beträgt - außer für Probe-Abonnements - ein Jahr und verlängert sich mangels textförmiger Kündigung gegenüber dem Verkäufer mit Zugang um ein weiteres Jahr. Die Kündigung kann zum Ende des Bezugszeitraumes jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist erfolgen.
  • Nach Beendigung des Verpflichtungszeitraums (z.B. 3 bzw. 6 Monate, 12 Monate oder 24 Monate) verlängert sich das Abo um ein Jahr, wenn es nicht gekündigt wird. Die Kündigung kann zum Ende des Bezugszeitraumes jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist erfolgen.

6. Teilnahmebedingungen für Laufcamps der DLM RunMedia GmbH

Veranstalter der Laufcamps ist die DLM RunMedia GmbH, Vogelsangerstr. 187, 50825 Köln.

Als Reservierungsbestätigung für die Laufreisen (Campteilnahme, Hotelübernachtungen und Verpflegung gemäß des jeweiligen Angebotes) gilt die Rechnung über den Gesamtbetrag des Angebotes. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer zusätzlich eine Reservierungsbestätigung des Hotels vor Ort. Die Anreise zum Ort der Laufcamps organisiert der Teilnehmer auf eigene Kosten selbst. Sie ist nícht Bestandteil des Laufcamps.

Durch die Bezahlung der Rechnung innerhalb von sieben Werkttagen nach Erhalt ist die Teilnahme am Laufcamp gesichert. Die Mindestteilnehmerzahl der Laufcamps liegt bei 15 Teilnehmern. Liegen weniger als 15 Buchungen vor, kann die DLM RunMedia GmbH das Laufcamp absagen. In diesem Fall wird der volle Rechnungsbetrag erstattet.

Buchung können auch nach der Zahlung des Gesamtreisepreises jederzeit rückgängig gemacht werden. Es gelten die beim spezifischen Reiseangebot genannten Stornierungsbedingungen.

Die Teilnahme am Camp erfolgt auf eigenes Risiko. Die Teilnahme Minderjähriger bedarf des schriftlichen Einverständnisses der Eltern/Erziehungsberechtigten.

Voraussetzung für eine Anmeldung ist, dass die Teilnehmer sich ausdrücklich damit einverstanden erklären, dass DLM RunMedia ihre persönlichen Daten speichert und nutzt, um die Teilnehmer künftig über Folgeveranstaltungen und weitere Angebote der DLM RunMedia GmbH per E-Mail zu informieren. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Voraussetzung für eine Anmeldung ist außerdem, dass die Teilnehmer ausdrücklich bestätigen, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen eine Teilnahme am Laufcamp bestehen.

Der Anmelder steht für die vertraglichen Verpflichtungen für sich und alle von ihm vertretenen und in der  Anmeldung aufgeführten Personen ein.

7. Preise, Rechnungsstellung und Fälligkeit

7.1 Die Preisangaben verstehen sich im nicht kaufmännischen Bereich inklusive MwSt.

7.2 Darüber hinaus fallen folgende Porto- und Versandkosten an, soweit im Angebot selbst nichts Abweichendes geregelt ist:

  • Für Zeitschriftenabonnements, die innerhalb Deutschlands versandt werden, erfolgt keine zusätzliche Berechnung von Porto- und Versandkostengebühren. Für Zeitschriftenabonnements, die ins Ausland versandt werden, wird eine individuelle und länderspezifische Porto- und Versandkostengebühr berechnet.
  • Bei der Bestellung von Einzelheften und der Bestellung anderer Shop-Produkte gelten die Angaben zu den Porto- und Versandkosten in dem jeweiligen Angebot.
  • Für Lieferungen ins europäische Ausland berechnen wir eine Porto- und Versandkostengebühr in Höhe von 4,00 € bei Einzelheften sowie eine Porto- und Versandkostengebühr in Höhe von 8,50 € bei der Bestellung von anderen Shop-Produkten.

Eventuelle zusätzliche Steuern und Zölle sind stets vom Besteller zu tragen.

7.3 Der Rechnungsbetrag wird, falls auf der Rechnung nicht anders angegeben, sofort fällig, bei Abonnements für den verbleibenden Bezugszeitraum ab Rechnungserhalt im Voraus. Wir können nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsweisen akzeptieren. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigen Sie Ihre Bank uns Ihren Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen. Zahlt der Besteller auch nach einer Mahnung mit Fristsetzung nicht fristgemäß, kann der Verkäufer neben dem rückständigen Bezugspreis und anderen offenen Forderun­gen aus Warenlieferung auch die Mahnkosten beanspruchen oder nach Wahl vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Schaden wegen Zahlungsverzugs beläuft sich in jedem Fall auf den gesetzlichen Verzugs­zinssatz von derzeit 5 % über dem Basiszinssatz nach § 1 Diskontüberleitungsgesetz. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt dem Verkäufer vorbehalten.

7.4 Bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags einschließlich aller Nebenforderungen sowie anderer offener Forderungen des Verkäufers bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Der Besteller darf sie im geordneten Geschäftsbetrieb weiter veräußern, die daraus entstehenden Kaufpreisforderungen tritt der Besteller im Voraus an den Verkäufer ab, der sie annimmt. Bei Pfändung von Vorbehaltseigentum des Ver­käufers durch Dritte hat der Besteller den Verkäufer sofort zu benachrichtigen.

7.5. Der Bezugspreis eines Titels unterliegt der geltenden Preisbindung. Die DLM RunMedia GmbH muss daher den Bezugspreis anpassen, wenn es zu einer Preisänderung kommt. Derartige Preiserhöhungen können jedoch nur auf Grund gestiegener Vertriebs-, Lohn-, Druck- und/oder Papierkosten erfolgen. Eine solche Preiserhöhung berechtigt nicht zur außerordentlichen Kündigung.

8. Änderung der Kundenanschrift

Der Kunde verpflichtet sich, dem Verkäufer alle eintretenden Änderungen der gemachten Registrierungsangaben unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Änderungen der Lieferadresse sind mindestens 4 Wochen vorher mitzuteilen. Der Kunde ermächtigt die Deutsche Post AG oder einen anderen vom Vertragspartner beauftragten Zustelldienst, eventuelle Adressänderungen des Kunden dem Vertragspartner mitzuteilen. Der Kunde muss Mitteilungen, die ihn aufgrund eines Verstoßes gegen diese Verpflichtung nicht erreichen, ge­gen sich gelten lassen. Insbesondere fehlende Zustellungen der/des abonnierten Titel/s aufgrund der Nichtmitteilung einer geänderten Adresse des Kunden fallen nicht in den Haftungsbereich vom Vertragspartner.

9. Urheberrecht

DLM RunMedia behält sich sämtliche Urheber- und sonstige Rechte an den Services sowie den veröffentlichten Inhalten, Informationen, Bildern, Videos und Datenbanken (nachfolgend "geschütztes Eigentum" genannt) vor. Eine Veränderung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Weitergabe an Dritte und/oder anderweitige Verwertung des geschützten Eigentums ohne vorherige schriftliche Zustimmung von DLM RunMedia ist daher ausdrücklich untersagt. Auch die zum Kauf angebotenen digitalen Produkte sind urheberrechtlich geschützt. Der Verkäufer räumt dem Käufer hieran ein einfaches Nutzungsrecht zu privaten Zwecken ein. Vervielfältigungen, auch auszugsweise, sowie die Veröffentlichung, insbesondere die Verbreitung über das Internet, ist ohne Zustimmung der DLM RunMedia GmbH nicht gestattet. Hiervon ausgenommen ist das Recht, eine Kopie ausschließlich zu Sicherungszwecken anzu­fertigen. Urheberrechtliche Verstöße werden rechtlich verfolgt und können Lizenz- und Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.

10. Preisbindung bei der Weiterveräußerung von Zeitschriften

Der Besteller verpflichtet sich, im Fall der Preisbindung der durch den Verkäufer gelieferten Verlagsprodukte die festgesetzten Ladenpreise einzuhalten und bei Zwi­schenhandel seine Abnehmer entsprechend zu verpflichten.

11. Änderungen der Nutzungsbedingungen

11.1. DLM RunMedia kann diese Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit anpassen um rechtliche Anforderungen umzusetzen oder Funktionsänderungen zu berücksichtigen. Die jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen finden Sie unter http://www.laufen.de/agb Sollten Sie mit den geänderten Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sein, können Sie unseren Service leider nicht mehr nutzen.

11.2. Soweit zwischen DLM RunMedia und dem Kunden bereits ein Vertragsverhältnis begründet wurde, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen hierfür nur dann, wenn die Änderung dem Kunden von DLM RunMedia mitgeteilt wurden, er der Geltung der geänderten Nutzungsbedingungen nicht binnen sechs Wochen schriftlich oder in Textform gegenüber DLM RunMedia widersprochen hat und er mit der Mitteilung auf die Rechtsfolgen eines unterbliebenen Widerspruches hingewiesen wurde.

12. Widerrufsbelehrung

12.1 Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt bei einem Kaufvertrag über die Ware vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Insofern es sich bei der Ware um einen Anmeldecode für eine Laufveranstaltung handelt, entfällt das Widerrufsrecht, sobald der Code beim entsprechenden Veranstalter eingelöst wurde. Nach dem Termin der Laufveranstaltung entfällt Ihr Widerrufsrecht ebenso.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

DLM RunMedia GmbH
Vogelsanger Str. 187
D-50825 Köln
Telefon: +49 (0) 221 28 22 46 10
E-Mail: kontakt@laufen.de
Fax: +49 (0) 221 28 22 46 04

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail bzw. Telefon) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

12.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich oder in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns (DLM RunMedia GmbH, Vogelsanger Str. 187, 50825 Köln) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

13. Gewinnspiele

13.1 Teilnahmeberechtigt an den auf www.laufen.de ausgetragenen Gewinnspielen sind ausschließlich registrierte Nutzer der Plattform. Die Registrierung erfolgt durch Angabe von E-Mail-Adresse, Name und Vorname. Mitarbeiter des veranstaltenden Unternehmens und deren Angehörige können nicht teilnehmen.

13.2 Eine detaillierte Beschreibung der verlosten Preise finden die Teilnehmer beim jeweiligen Gewinnspiel auf www.laufen.de. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern am jeweiligen Gewinnspiel verlost. Alle Teilnehmer werden innerhalb einer Woche nach Ende des jeweiligen Gewinnspielzeitraumes per E-Mail darüber informiert, ob sie gewonnen haben oder nicht. Eine Auszahlung der Gewinne in bar ist ausgeschlossen.

13.3 Die Gewinner informieren die Veranstalter innerhalb von 10 Werktagen nach der Gewinnbenachrichtigung, ob sie den Gewinn annehmen. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Gewinner sich nicht innerhalb dieses Zeitraums gegenüber den Veranstaltern äußern. Gleichermaßen verfällt der Gewinn, wenn er aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht angetreten oder vollständig durchgeführt werden kann. Eine Haftung von DLM RunMedia für im Zusammenhang mit der Bereitstellung, Benutzung und/oder Inanspruchnahme des Gewinnes entstandene Schäden ist ausgeschlossen. DLM RunMedia behält sich das Recht vor, die Gewinne durch ähnliche Gewinne gleichen Wertes zu ersetzen.

13.4 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung oder Übertragung der Gewinne ist nicht möglich.

13.5. Bei einem Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen bzw. bei absichtlichen oder unabsichtlichen Falschangaben bzgl. der Teilnahmevoraussetzungen behalten sich die Veranstalter das Recht vor, entsprechende Personen von der Aktion auszuschließen. Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden. Entsprechendes gilt, wenn von Teilnehmern im Rahmen der Aktion absichtlich falsche Angaben zu persönlichen Daten gemacht werden.

14. Salvatorische Klausel

Sollte eine gegenwärtige oder zukünftige Bestimmung des Vertrages aus anderen Gründen als den §§ 305-310 BGB ganz oder teilweiseunwirksam/nichtig oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nichtberührt, soweit nicht die Vertragsdurchführung für eine Partei eine unzumutbare Härte darstellt. Das Gleiche gilt, wenn sich nach Abschluss des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergibt. An die Stelle der unwirksamen/nichtigen oder nicht durchführbaren Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

15. Rechtswahl/Gerichtsstand

15.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

15.2 Für Verträge mit Kaufleuten ist der ausschließliche Gerichtsstand Köln vereinbart.

Köln, den 7. Juni 2018