Berlin: Philipp Pflieger gewinnt, Kai Pflaume schnell

| Text: Jörg Wenig | Bilder: SCC Events, Christian Ermert

9741 Teilnehmer erlebten bei der Adidas Runners City Night bei sommerlichen Temperaturen unvergessliche zehn oder fünf Kilometer auf dem Berliner Ku'damm. Am schnellsten war Philipp Pflieger in 29:37 Minuten. Den Startschuss gab TV-Moderator Kai Pflaume, der danach die Strecke selbst in 48:35 Minuten bewältigte. Katharina Heinig, die am nächsten Sonntag bei der Leichtathletik-WM in London antreten wird, lief die 10 Kilometer als Dritte des Frauenrennens in in 34:43 Minuten.

2017_07_30_city_night_berlin_pflaume_foto_ssc_events

Kai Pflaume gibt den Startschuss und läuft selbst

Neue Lichtinstallationen und zehntausende Zuschauer sorgten für eine ausgelassene Stimmung bei den „Kiez-Runnern“ und bei den Top-Athleten in der Berliner City West. Davon beflügelt stürmte Philipp Pflieger zum dritten Sieg in Folge auf dem Kurfürstendamm.

Der 30-jährige Läufer der LG Telis Finanz Regensburg machte mit einer Zeit von 29:37 Minuten den Hattrick perfekt. Als Zweiter folgte Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid) mit nur fünf Sekunden Rückstand. Hinter den beiden deutschen Top-Marathonläufern belegte Julian Oakley (Neuseeland) in 29:57 Rang drei.

2017_07_30_city_night_berlin_pflieger_lueckenkemper_foto_ermert

Sprinterin Gina Lückenkemper gratuliert im Ziel

Obwohl er das Rennen ohne spezifische Vorbereitung aus dem Training heraus gelaufen war, war Philipp Pflieger bei seinem dritten Sieg in Folge ein paar Sekunden schneller als in den vergangenen beiden Jahren. Vielleicht ist das ein gutes Omen für seinen Start beim BMW Berlin-Marathon, auf den er sich bereits seit mehreren Wochen gezielt vorbereitet. Am 24. September will Philipp Pflieger in Berlin seine hier vor zwei Jahren aufgestellte Bestzeit von 2:12:50 Stunden angreifen und sich für die Leichtathletik-Europameisterschaften qualifizieren, die 2018 auch in Berlin stattfinden. Im Ziel wartete schon Adidas- und Nationalmannschaftskollegin Gina Lückenkemper, die ab übernächster Woche für Deutschland bei der Leichtathletik-WM in London für Deutschland sprinten wird.

„Jetzt werde ich zunächst drei Wochen lang in St. Moritz trainieren“, sagte Philipp Pflieger, der im Anschluss an dieses Höhentraining noch ein oder zwei weitere Testrennen im Vorfeld des Marathons plant. Ebenfalls in der Marathon-Vorbereitung befindet sich Hendrik Pfeiffer, der am 1. Oktober in Köln starten wird.

Bereits am nächsten Sonntag wird Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) bei den Weltmeisterschaften in London im Marathon antreten. Für die Titelverteidigerin bei der Adidas Runners City Night war das 10-km-Rennen ein letzter, lockerer Test vor ihrem WM-Debüt. Dabei kam sie auf dem Kurfürstendamm als Dritte in 34:43 Minuten knapp vor der zeitgleichen Victoria Brandt (SCC Berlin) ins Ziel. Überlegene Siegerin war die Tschechin Eva Vrabcova-Nývltová. Sie lief 33:25 Minuten und wird am kommenden Sonntag ebenfalls beim WM-Marathon starten. Rang zwei belegte die US-Amerikanerin Lauren LaRocco mit 34:02.

Neue Trainingsfreiflächen in drei Stadtteilen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei der adidas Runners City Night mit ihren gelaufenen Kilometer entscheiden, in welchen Stadtteilen künftig neue Outdoor-Trainingsanlagen entstehen, die von Adidas gesponsert werden. Auf diesen "Adidas-Playgrounds" finden Sportler alles, was sie bei einem vielseitigen Training unterstützt. Die "Urban Gyms" sind unter anderem ausgestattet mit Klimmzugstangen, Hangelleiter, Sprossenwand, Dreifachbarren, Stepboxen oder Pushup-Bars.

Bei der City-Night konnte jeder Läufer entscheiden, für welchen Stadtteil seine gelaufenen Kilometer im "Kiez-Ranking" zählen sollten, das für die neuen Standorte von drei Adidas-Playgrounds ausschaggebend war. Am Samstagabend wurden die meisten Kilometer für drei neue #adidasplaygrounds im Volkspark Friedrichshain, im Volkspark Wuhlheide (Treptow/Köpenick) und in Pankow (Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark) gesammelt, wo jetzt die neuen Anlagen gebaut werden.

Aber nicht nur im Lager der Teilnehmer dieser Kieze wurde gejubelt. Alle Finisher, unter denen auch über 800 adidas Runners aus 31 internationalen Städten waren, genossen die gute Stimmung auf der Strecke und im Zielgebiet rund um den Breitscheidplatz.

Der neue Termin für die 27. Auflage der adidas Runners City Night steht auch bereits fest. Am 28. Juli 2018 leuchtet der Kurfürstendamm nach Einbruch der Dunkelheit wieder für Top-Athleten und Freizeitläufer. Die Anmeldung startet bereits am Donnerstag (3. August 2017).

Zurück